Malbücher für Kinder

Malbücher für Kinder haben lange Tradition und erfreuen sich kontinuierlicher Beliebtheit. Als junge Mutter, deren fast 3 jährige Tochter nun schon zwei unterschiedliche Malbücher und diverse Ausmalbilder unter ihre Fingerchen bekam, habe ich mir ein paar Gedanken gemacht.

Malbücher für Kinder

Es gibt unzählige Malbücher für Kinder für die unterschiedlichsten Altersklassen. Malen ist auch so ein typisches „Kinder Hobby“.

Das Entdecken von verschiedenen Farben, das aktive Anmalen und erkennen, dass man selbst dafür gesorgt hat, dass hier nun Striche entstanden sind und später das gezielte Auswählen von Farbtönen bishin zum Entwickeln einer Lieblingsfarbe.

Malbücher für Kinder
Malbücher für Kinder

Kurzum: Malen hat viele Vorteile für die kindliche Entwicklung und gehört deswegen einfach dazu. Ausmalbücher können dabei hilfreich sein.

 

Vorteile von Malbüchern

Meine Tochter liebt es in den Büchern herum zu blättern und sich die unterschiedlichen Motive anzusehen.

Zwar gibt es auch „Vorschläge“ wie ein Motiv ausgemalt werden kann, aber zumindest meine Tochter ignoriert dies. Vielleicht liegt es daran, dass sie mit knapp 3 Jahren dies noch nicht als Vorschlag erfassen kann, oder es ist einfach ihre Art es selbst und eigen machen zu wollen. In ein paar Jahren weiß ich da dann mehr. 😀

Jedenfalls könnte man als Elternteil kleine Geschichten zu den Bildern erzählen, wenn nicht vielleicht schon welche dabei stehen. Dies fördert dann noch die sprachlichen Fähigkeiten. Außerdem wird die Formen- und Farbwahrnehmung geschult.

Dies können aber auch einzelne Ausmalbilder schaffen. Der Vorteil zum Buch liegt daran, dass man die Bilder nicht extra abheften muss und kompakt alles dabei hat, auch wenn man mal unterwegs ist.

Kind malt in Ausmalbuch
Kind malt in Ausmalbuch

 

Nachteile von Ausmalbüchern

Persönlich empfinde ich es als Nachteil, wenn recht junge Kinder, die den Unterschied noch nicht (er-)kennen in einem Buch herum malen. Sie können einfach Malbücher, die extra dafür vorgesehen sind, nicht von anderen Büchern, die nicht aus- bzw. angemalt werden sollen, voneinander unterscheiden. Auch eingerissene Seiten sind eher unschön.

Wer die Werke seiner Kleinen gerne abheften möchte, müsste diese erst aus den Büchern heraus trennen. Bei einigen Büchern gibt es hier eine spezielle Perforierung genau dafür, allerdings ist das eher die Ausnahme.

 

Für welches Alter geeignet?

Die Altersempfehlungen für die verschiedenen Bücher können nur grob eine Hilfestellung bei der Auswahl des richtigen Buches für sein Kind sein. Jedes Kind ist anders, hat andere Vorlieben beim Malen und bei den Motiven.

Manche benötigen vielleicht die Ausmalvorschläge, weil sie noch nicht so sicher bei der Farbauswahl sind. Andere ignorieren dies einfach. Manche brauchen viele kleine Details zum Angucken und Ausmalen, andere wiederum sind davon überfordert und sind mit groben Formen schon zufrieden.

 

Für unter 3-Jährige

Es mag einige Bücher für unter Dreijährige bzw. ab Dreijährige geben, aber souverän ausmalen kann ein Kind diese noch nicht. Vielmehr sind hier die Formen und ggf. Farbvorschläge spannend.

  • Das dicke Kindergarten-Malbuch*: Mit farbigen Vorlagen und lustiger Fehlersuche: Malen ab 2 Jahre
  • Malbuch Kinder ab 2*: Das große Ausmalbuch der Baustellen Fahrzeuge – Entdecke Traktor, Bagger, Autos und das Feuerwehr Löschauto – Kinderbuch für Mädchen & Jungen ab 2 Jahre

 

Für Kinder ab 3 Jahren

Generell finden auch Kinder verschiedene Motive (auch unter 3 schon) sehr spannend anzusehen. Verschiedene Tiere, Fahrzeuge oder Alltagsgegenstände können gleichzeitig noch beim Sprechenlernen helfen.

Malbücher für Kinder: Kind kritzelt Linien
Kind kritzelt Linien

 

Für Kinder ab 6 Jahren

Je älter die Kinder werden, desto weniger traut man ihnen scheinbar zu, sich mit dem Zeichnen und Malen ausgiebig zu beschäftigen. Bei ca. 12-14 Jahren sehe ich oftmals die Grenzen für Malwettbewerbe. Es mag stimmen, dass Schule, Freunde und andere Hobbys vom Malen ablenken, aber ein schönes Hobby bleibt es dennoch.

Grade für höhere Altersstufen sind die bestimmten Motive wichtig. Die Merchandise-Industrie hat das erkannt und bietet für die diversen Kindersendungen und Figuren nicht nur Spielzeug und Kleidung, sondern eben auch Malbücher an. Interessanterweise sagt man Mädchen noch am ehesten eine kreative Ader nach, wobei Jungs dem garantiert in nichts nachstehen.

 

Ausmalbücher für Jugendliche und Erwachsene

Inzwischen ist Ausmalen bei Erwachsenen zu einem riesen Trend geworden, sodass man das kreative und meditative Bedürfnis zu Malen für die älteren Zielgruppen für sich entdeckt hat. Die angebotenen Bücher reichen von lehrreich über witzig bis hin zu den üblichen Trendtieren.

Jugendliche können sich von diesen Büchern genauso angesprochen fühlen wie über 60 Jährige, Männer genauso wie Frauen – für wirklich jede Zielgruppe gibt’s das passende Ausmalbuch. 😉

  • Träume, lache, tanze*: Wundervolle Zitate zum Ausmalen, Verschenken & Dekorieren
  • Malbuch für Erwachsene*: Das große Tiermalbuch mit über 50 Motiven zum Ausmalen – Welt der Tiere – Ideales Ausmalbuch zur Stressbewältigung und Entspannung – A4 Kreativ Malen Ausmalbücher
  • Vollpfosten*: Fiese Ausmalseiten zum Abreagieren & Runterkommen (Malprodukte für Erwachsene)
  • FUCK* – Das ultimative Fluch- und Schimpfmalbuch für Erwachsene

Besonderer Tipp von mir:
Ich habe zu Weihnachten das Buch Colorful World – Erlebe das Jahr*: Ausmalen und entspannen geschenkt bekommen. Beim Durchblättern habe ich gesehen, dass der Anfang des Buches mit sehr vielen guten Tipps und Tricks rund ums Ausmalen für Fortgeschrittene (also jenseits der einfarbigen Flächen) beschrieben ist.

Erlebe das Jahr - Ausmalbuch für Erwachsene
Erlebe das Jahr – Ausmalbuch für Erwachsene

Das Buch lässt sich jeweils richtig umklappen, sodass jede Seite flach aufliegt. Von der Motivwahl ist alles dabei von Szenenbildern bis hin zu Mandalas und florale Elemente.

Folge mir
Letzte Artikel von Zeichenkurs (Alle anzeigen)

2 Comments

  1. Unsere Tochter malt gar nicht gern aus. Sie bevorzugt weißes Papier – wir geben ihr oft Schmierpapier, also z.B. Fehldrucke mit weißer Rückseite.
    Neulich bei meiner Oma: „Ich will malen!“ Urlioma holt Buntstifte und ein Malbuch. Unsere Tochter verzieht das Gesicht und steht kurz vor einem Heul-Wutanfall und guckt mich verzweifelt an. „Aber ich will doch selber malen…“

    Ich bin gespannt, ob und wann sich das ändert. ^^‘

    1. Hallo Christiana.
      Das ist irgendwie niedlich. Selbst kreativ werden wollen und sich nicht bevormunden lassen.
      Meine Tochter hat letztens eine Katze blau angemalt in einem der Malbücher, in denen es eine „Vorschau“ daneben gibt. Mein Mann hat ganz trocken angemerkt, dass die Katze doch gar nicht blau wäre. Oha, haben da aufeinmal die Tränchen gekullert. Womöglich dachte sie, sie hätte was falsch gemacht. Ich habe sie dann darin bestärkt, dass sie die Katze so ausmalen darf, wie sie das möchte.

      LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.