Mein Einstieg in die Textilmalerei: Babykleidung

In diesem Artikel geht es darum wie man mittels Textilmalerei Babykleidung personalisieren und individualisieren kann. Außerdem habe ich mir tolle Text- und Motivideen für Strampler, Shirts, Spucktücher und Co. ausgedacht. Der Kreativität sind dank Stoffmalfarben keine Grenzen gesetzt.

Textilmalerei Babykleidung

Es gibt sehr viele, süße Motive bei der Bekleidung für Babys. Dennoch wünscht man sich ab und an einen individuellen Touch auf sein eigenes Baby und die Familie zugeschnitten. Und grade, wenn das Kind einen nicht ganz so gängigen Namen hat (wie im Fall meiner Tochter Sontje), kann man die Textilmalerei Babykleidung hervorragend dafür nutzen Unikate zu erstellen.

Mit Textilmalerei Babykleidung individualisieren
Mit Textilmalerei Babykleidung verschönern

 

Textilmarker & Stofffarbe

Ich habe für meine Textilmalerei verschiedene Stoffmalfarben und Textil Marker verwendet. Hier liste ich einmal meine Gedanken zu den einzelnen Stoff Markern und Stoff Farben auf. Denn nicht jede Textil Farbe ist gleich in der Handhabung. Weiteres zur Anwendung habe ich in klassischen Pro- und Kontralisten aufgezählt.

 

Textilmarker

Marker bzw. Fasermaler aller Art sind eines meiner liebsten Zeichenutensilien. Daher musste ich natürlich auch Textilmarker ausprobieren. Hier habe ich einmal ein noname 20er Set Textile Marker* mit zwei verschiedenen Spitzen. Dann hat mir mein Mann noch ein 10er Set beleduc Textilstifte* geschenkt, welche allerdings nur eine Spitze haben. Mit beiden war das Malen recht einfach. Die noname Stifte habe ich aufgrund der kleineren Spitzen und damit höherer Detailmöglichkeiten sogar lieber verwendet.

Textile Marker - Textilmarker
Textilmarker

Pro:

  • Punktgenaues und gezieltes Auftragen
  • Schablonen können ausgemalt werden
  • Kein Kleckern bzw. ungewollte Flecken

 

Kontra:

  • Fusselbildung
  • Je nach Textilbeschaffenheit (weite Maschen) ist Malen mit Marker schwer bis unmöglich
  • Nicht immer satter Farbauftrag möglich

 

Sprühbare Textilfarbe

Wenn man nach Textilfarbe sucht, kommt man an dem Marabu Fashion-Spray* nicht vorbei. Von der Marabu Textilsprühfarbe gibt es unterschiedliche Sets mit verschiedenen Farbkombinationen. Ich habe mir das „Cool Denim“ sowie das „Indian Spirit“ Set gekauft. Bei beiden gibt es noch je einen Fashion-Liner für punktgenaue Dekorationen gratis mit bei. Von meinem Mann gab es noch das Set „Classic Glam“ (leider ohne extra Dekorstift) zum Besprühen von dunklen Textilien.

Marabu Fashion Textilspray
Marabu Fashion-Spray

Pro:

  • Großflächiger Farbauftrag möglich
  • Farbenmischen und Farbverläufe möglich
  • Schablonen können leicht benutzt werden
  • Schnell

 

Kontra:

  • Extrem flüssig -> Unterlage ist erforderlich
  • Nicht jede Schablone eignet sich (Ränder können sich abzeichnen)
  • Unsauber, es entstehen schnell ungewollte Flecken
  • Wenig Kontrolle über die ein gesprühte Fläche

 

Acryl Textilfarbe zum Auftragen mit dem Pinsel

Um der flüssigen Textilfarbe, die man mit dem Pinsel aufträgt, auch eine Chance zu geben, habe ich mir das Javana Stoffmalfarben-Set Glitter* gekauft. Hier habe ich 6 verschiedene Töpfchen mit á 20 ml Stoffmalfarbe mit schönem Glittereffekt für helle und dunkle Stoffe. Von meinem Mann gab es noch neon nights Neonfarbe für Kleidung und Stoffe*. Dies ist fluoreszierende Farbe für Glow-Effekt im Schwarzlicht. Hier habe ich das 8 x 20ml UV-Paint Set bekommen. Die Farben sind auch schon ohne Schwarzlicht ein knalliger Hingucker!

Javana Textilfarbe und Neon Nights Stoffmalfarbe
Javana Textilfarbe und Neon Nights Stoffmalfarbe

Pro:

  • Punktgenaues und gezieltes Auftragen
  • Schablonen können ausgemalt werden
  • Satter Farbauftrag
  • Auch weitere Maschen können gut bemalt werden

 

Kontra:

  • Je nach Beschaffenheit der Farbe kann es schnell tropfen (zu flüssige Farben sind unkontrollierbarer)
  • Pinselauftrag dauert recht lange
  • Längere Trocknungszeit

 

Trocknen & Fixieren

Natürlich müssen die Kleidungsstücke vor dem Bemalen einmal gewaschen und getrocknet werden. Wolle oder Baumwolle eignet sich am ehesten zum Bemalen im Gegensatz zu reinen Kunstfasern.

Doch wie bekommt man die aufgetragenen Farben waschbeständig? Nach dem Auftragen der Textilfarben lässt man diese, je nach verwendeter Farbe, 2-6 Stunden lang gut durch trocknen. Danach kann man jede der angegebenen Stofffarben, je nach Anleitung, durch Wärme fixieren. Soweit ich gelesen habe, kann man im Grunde genommen entweder den Backofen oder das Bügeleisen benutzen. Die Fixierung mit dem Bügeleisen hat natürlich den Vorteil, dass man seine Wäsche anschließend schon geglättet und nicht womöglich durch einen verunreinigten Backofen Fettflecken oder unangenehme Gerüche anhaften hat.

Anschließend sollte man die bemalte Wäsche nicht zu heiß waschen. Wenn überhaupt Angaben dazu gemacht werden, dann wird empfohlen die bemalten Textilien nicht über 40° C zu waschen.

 

Text- und Motivideen

An Sprüchen gibt es eigentlich nichts, was es nichts gibt. Von liebevoll bis originell witzig ist da alles möglich und die diversen Sprüche geistern durch die zahlreichen Social Media Seiten. Wer den kreativen Hirnschmalz hat oder es insgesamt individueller mag, denkt sich natürlich etwas Eigenes aus. Der Name des eigenen Kindes bietet sich hier natürlich als Erstes an. 😉

Und auch an Motiven hat man die freie Auswahl. Man kann sich entweder selbst ein Motiv zeichnen, wie ich mit meinem Einhorn (siehe mein Einhorntutorial von Letztens), oder man sucht sich beispielsweise ein Ausmalbild aus, welches man durchpausen kann.

 

Schablonen, Stempel & Trick17

Es gibt viele verschiedene fertige Schablonen, die man kaufen kann. Dabei gibt es Schablonen, die entweder das Motiv frei lassen oder welche, die es verdecken (Silhouette).

Speziell zum Bemalen der Babykleidung habe ich mir folgende Stencils gekauft: eine Schablone mit maritimen Motiven* von Marabu, eine weitere mit Herzornament* von efco, noch eine von Marabu und zwar eine Schmetterling Silhouette* sowie eine Alphabet Schablone* von Rayher. Die Kreisschablone hatte ich mir einmal auf der Creativa Dortmund gekauft.

Es gibt aber noch viele, viele weitere tolle Motive. Für Schablonen kann man wahrlich ein Vermögen ausgeben. Man kann diese aber selbstverständlich auch selbst anfertigen, wenn man das nötige Geschick und die Geduld dazu hat. Generell lassen sich Stencils aber auch für weitere Kreativtechniken einsetzen außer dem Bemalen von Textilien.

Verschiedene Schablonen (Stencils)
Verschiedene Schablonen

Ein Nachteil bei Schablonen ist, dass man entweder die richtige Schablonenart (Silhouette) benutzen muss oder von Nahem und nicht so weit weg sprüht. Ansonsten hat man unschöne Ränder von der gesamten Schablone. Ich habe diesen Anfängerfehler direkt auf einem Lätzchen begangen.

Babylätzchen - Schwachstelle bei Schablonen
Babylätzchen – Schwachstelle bei Schablonen

Statt einer Schablone kann man aber auch einen Stempel verwenden. Wer Lust dazu hat und sich nicht unbedingt welche kaufen möchte, kann auch den guten alten Kartoffeldruck ausprobieren. 😉

Um die meisten Schriftzüge und Motive auf die Kleidung übertragen zu können, habe ich diese vorab am PC gestaltet (das Format DIN A4 hochkant hatte hierbei die passende Größe) und ausgedruckt. Den Druck habe ich dann mit Hilfe meines Leuchttisches auf die Kleidung übertragen. Für den besten Kontrast habe ich die Zettel in die Kleidung geschoben und das Umgebungslicht gedimmt.

 

Bemalbare Textilien

Ich habe mir vor meiner Malaktion einige kurzärmelige weiße Babybodys*, weiße Baumwoll-Mullwindeln und Spucktücher*, weiße Baumwoll-Babylätzchen*, langärmelige Babyshirts* und kurzärmelige Kindershirts* besorgt, damit ich diese bemalen bzw. beschriften kann.

Weiße Babykleidung (Lätzchen, Shirts und Babybody)
Weiße Babykleidung zum Bemalen

Strampler, Babybodys, Babyshirts, Spucktuch und sonstige Babykleidung bekommt man aber nicht nur in jedem Babyladen, sondern in regelmäßigen Abständen beim Discounter oder Textildiscount seines Vertrauens. Es muss natürlich auch keine rein weiße Wäsche sein, die man bemalt. Es spricht nichts dagegen für die Textilmalerei Babykleidung wie sie ist mit eigenen Akzenten zu ergänzen.

 

Mit Textilmalerei verschönerte Babykleidung

Kommen wir zum schönsten Teil dieses Artikels; die Anwendungsbeispiele. Ich habe verschiedene Bodys, Lätzchen und Hemdchen bemalt und beschriftet, die du im Folgenden betrachten kannst. 😉

 

Bemalte, beschriebene & besprühte Babybodys

Die ersten beiden Bodys habe ich klassisch mit Pinsel und der Glitzer- sowie Neonfarbe bemalt. Die unteren beiden Babybodys habe ich mit Textilmarkern beschriftet. Mit dem Leuchttisch hat dies sehr gut funktioniert. Um den Namen und die Punkte zu malen, habe ich wiederum Stencils verwendet.

 

Bemalte, beschriebene & besprühte Babylätzchen

Mein mit Schablone besprühtes Lätzchen habe ich noch mit einem frechen Spruch mittels Textilmarker und Leuchtpad versehen (siehe Teddy). Das zweite Babylätzchen habe ich mit zwei verschieden farbigen Textilsprays eingefärbt und die beiden Farbtöne aufeinander treffen und ein wenig ineinander verlaufen lassen, damit es aussieht wie eine Wassermelone. Für eine bessere Melonenoptik habe ich den beigefügten Dekorstift verwendet und in silber Melonenkerne ergänzt.

 

Bemalte, beschriebene & besprühte Shirts und Pullover

Mit Textilmalerei Babykleidung zu verzieren hat mir auch beim Fashion-Spray von Marabu viel Spaß gemacht. Dies ging ja sehr schnell, auch dank der Schablonen, die ich benutzt habe. Dazu habe ich jeweils große Blätter Papier unter gelegt, denn die Farbe war extrem flüssig. Auch beim Reinigen der Schablonen war demnach Vorsicht geboten.

Den Babypullover und das kurzärmlige Mädchenshirt unten habe ich wiederum mit Pinsel und Stoffmalfarbe verziert. Auch hier habe ich wieder das Lightpad verwendet.

 

Weiterführende Links

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir


Teil doch mal!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

3 Comments

  1. Mia

    Textilmarker? Coole Sache; damit haben sicherlich auch Kinder ihre Freude. Diese Sprühsachen empfinde ich auch als schwer kontrollierbar, besonders für Kids.
    Das Melonenlatzerl ist ja süß, mein Favorit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.