Meine Eindrücke der Creativa 2016 in Dortmund

Meine Eindrücke der Creativa: Letzte Woche Samstag bin ich zusammen mit meiner Schwiegermutter auf der Creativa in Dortmund gewesen, laut eigenen Angaben Europas größte Messe für kreatives Gestalten. Heute schildere ich in meinem Artikel meine Eindrücke und zeige, was ich erbeutet habe. 🙂

Erste Eindrücke der Creativa

Die Creativa erfreut sich offensichtlich großer Beliebtheit. Ganz besonders bei Frauen. Ganz besonders bei Frauen im Alter ab 45 aufwärts. Aber auch junge Mädchen und der ein oder andere Mann hat sich hierhin verirrt (und sei es in den meisten Fällen als Begleitung für die Frau). 😀

Dementsprechend voll war es dann auch. Aber ich habe mir von meiner Schwiegermama sagen lassen, dass es nicht am Samstag liegt, sondern auch am Mittwoch schon sehr voll sein kann. Am Sonntag wäre ein Besuch hingegen kaum mehr lohnenswert, da Vieles schon abverkauft wäre und die Händler allmählich mit Zusammenräumen beschäftigt wären.

Glücklicherweise habe ich mich dazu überreden lassen meine Jacke an der Garderobe abzugeben. Mit 2 € vergleichsweise günstig.

Mich hätte es ja nicht gestört meine Jacke zu tragen. Aber es war bereits in der Eingangshalle sehr sehr warm. Später war mir richtig heiß, sodass ich froh war meine Jacke nicht dabei zu haben. Und in dem Gedränge auf seine Sachen aufzupassen ist auch so schon eine Herausforderung.

Creativa Messe Aktionsstand
Messe Aktionsstand

 

Wozu der Hallenplan?

Es ist ja echt toll, wenn man einen Plan hat um zu sehen welche Stände in welcher Halle zu finden sind. Aber warum es diesen Plan überhaupt gibt, habe ich dann doch nicht verstanden, als ich drin war. Denn es ist überhaupt nichts sortiert!

Näh-, Strick- und Häkelzubehör gab es ohnehin irgendwie in jeder Halle. Stanz- und Stempelzubehör war auch zwischen drin gemischt. Und malen & zeichnen, was mich primär interessiert hat, musste ich auf der gesamten Messe suchen und habe zwischen drin das ein oder andere bei Stempelständen gefunden.

Ganz ernsthaft; der Plan dient weder der Orientierung noch der eigenen Planung wohin man gehen möchte – er ist schlicht nicht zu gebrauchen, weil sich an die eigene Planung nicht gehalten wird.

Creativa: Foto vom Hallenplan
Creativa: Hallenplan

 

Interessante Funde

Ein paar sehr interessante Dinge habe ich auch gefunden, auch wenn ich nicht gleich alles kaufen wollte.

So erregten beispielsweise ein Korkpapier* und das Snappap* (ein veganes Lederpapier, welches man waschen und vernähen kann) meine Aufmerksamkeit. Beim Betrachten überlegte ich zwangsläufig ob man darauf zeichnen könnte, malen bestimmt.

Für die Eitelkeit gab es auch etwas: ein Stift mit Nagellack*. Eindrucksvoll wurde präsentiert, dass man damit nicht nur Nägel lackieren konnte. Die Dame am Stand verzierte grade ein Osterei damit. 🙂

Schade, dass mein Budget so „klein“ war, dachte ich mir beim Betrachten der Spectrum Noir Aqua* und Spectrum Noir Sparkle* Marker. 😛 Bei den Distress Marker* von Tim Holtz nahm ich dann erschreckt den Preis zur Kenntnis. Auch sein Markerpapier empfand ich als überteuert.

Leider war mein Geld für die ZIG Clean Color Real Brush* Marker bereits aufgebraucht. Die sahen wirklich sehr interessant aus. Das Gleiche bei den Tombow ABT dual Brush Pen*, die grade an einem anderen Stand präsentiert wurden.

Creativa Floristik Vorführung
Floristik Vorführung

 

Meine Beute

Ich habe mir ein knappes Budget von ca. 70 € mit genommen, welches ich mit Bedacht investieren wollte. Und zwar hatte ich es auf Dinge abgesehen, auf die ich sonst nie gekommen wäre und die ich auch ganz sicher nutzen würde.

Ich wollte nicht direkt sofort mein gesamtes Budget aufbrauchen, deswegen habe ich erst einmal nur geguckt.

Zuerst habe ich einen Molotow Grafx Art Masking Liquid Pump Marker in 2 mm Größe gefunden, die fehlte mir noch. Und gleich daneben erregte der Sharpie Paint Peinture weiße Fineliner meine Aufmerksamkeit.

Ein wenig weiter habe ich recht günstig zwei Musterstanzen erworben. Dabei fiel mein Blick direkt auf ein 24er Pastell Set Spectrum Noir Layoutmarker. Und wieder eine Sorte mehr für meine Testreihe. 😀

An einem anderen Stand wurde eindrucksvoll die Verwendung des Mini Ink Blending Tools vorgeführt. Das hat mich dermaßen beeindruckt, dass ich mir gleich ein Set nebst Nachfüllschwämmchen geschnappt habe. Auf dem Weg zur Kasse erregten dann noch zwei Schablonen meine Aufmerksamkeit, die sich hervorragend für meine Unterwasserbilder eignen. 😀

Zu guter Letzt konnte ich zwei kleine Stempel, einer mit Bärchen und der andere mit Cupcake, ergattern. Dann war mein Geld auch schon aufgebraucht. ^^

Creativa - Eingekaufte Beute
Meine Beute

 

Nächstes Jahr wieder?

Wenn ich ehrlich sein soll, hielt sich mein Spaß und meine Begeisterung für die Creativa doch arg in Grenzen. Es wurde irgendwie nichts Neues präsentiert. Man zahlt teures Geld um einzukaufen, das kann ich woanders günstiger haben. Die wenigen Materialpräsentationen, die das Highlight der Messe waren, machen das leider nicht wett.

Außerdem mag ich es nicht mir die Füße platt zu stehen und mich durch eine Menge zu drängen. Es war unerhört heiß, es gab nur sehr selten Sitzgelegenheiten und insgesamt war alles zu chaotisch und schlicht nicht sortiert. Da können die Organisatoren auf jedenfall noch nachbessern.

 

Produktempfehlungen

*Amazon Partner-Link

Faber-Castell Bleistifte Etui
Faber-Castell Bleistifte Etui
Staedtler Druckbleistifte Set
Staedtler Druckbleistifte
Estompen/ Papierwischer 8er Set
Estompen/ Papierwischer
Amazon: Leuchttisch
Leuchttisch
Amazon: Zeichenschule Menschen
Zeichenschule Menschen
Amazon: Perspektive Grundlagen
Perspektive Grundlagen
Amazon: Garantiert zeichnen lernen
Garantiert zeichnen lernen
Amazon: Grundkurs Zeichnen
Grundkurs Zeichnen
Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

13 Comments

  1. Gabi

    Hallo Steffi, ich möchte mich zu diesem Thema auch äußern. Ich bin im Besitz solcher Ausmalbücher für Erwachsene. Ich male auch noch selber, würde mich immer nur als Hobbymalerin sehen. Diese Bücher sind für mich eine Inspiration und auch als Pausenfüller gedacht. Ich kann mich dabei entspannen, mal an nichts denken, oder sich konzentrieren müssen, dass sehe ich in solchen Büchern ☺
    Wenn mein Mann & ich beim Kaffeetrinken sitzen, ist es für mich eine Gelegenheit nebenbei zu malen (ich meine natürlich ausmalen). Ich lese deine Blogs sehr gern, aus deinem Zeichen Kurs nehme ich einige bzw viele (je nachdem) Anregungen mit. Ich Danke dir sehr dafür und freue mich noch mehr lesen und erfahren zu dürfen. Glg Gabi ☕

    1. Hallo Gabi, danke für deinen Kommentar.

      Einfach mal nur Ausmalen finde ich auch sehr entspannend. Allerdings bin ich letzte Woche fast vom Glauben abgefallen, als ich die Preise für solche Bücher gesehen habe. Das ist wirklich ein sehr kostspieliges Hobby, wenn man die Motive gar nicht selbst zeichnen kann.

      LG Steffi

  2. Mia

    Hmm auf die Messe wollte ich auch schon mal gehen 😀 ~ wo ich deinen Bericht lese bin ich aber nicht beleidigt, dass sie nicht in meiner Nähe stattfindet x“D
    Die Fazination vom Stempeln und Ausmalbüchern ist mir auch schon aufgefallen, besonders weil nun der Erwachsenenhype ausbricht :O (Ehrlich ich hätte nie gedacht, dasss sich soetwas durchsetzt!) … ich selbst kann eher weniger damit anfangen – Wobei zum Schattieren lernen hätte ich schon fast mal eines der Malbücher mitgenommen. (Da waren aber bei genaueren Hinsehen die Motive so grob dass mir das Schattieren vergangen ist x“D)

    Bin ja mal gespannt, wie lang sich der Hype hält 🙂

    Ganz schöner Bericht, hoffe man liest bal mehr davon ♥

    1. Hallo Mia,
      danke für deinen Kommentar.

      So oft komme ich leider nicht auf Messen, das war jetzt das erste mal seit Jahren. Wobei mich einige durchaus reizen würden.

      Ich bin auch gespannt wie lange sich dieser Trend hält. Mein Gefühl sagt mir, nicht allzu lange.

      LG
      Steffi

  3. Das ist bestimmt häufig so. Gleichzeitig werden zeichnen und malen aber auch so mystifiziert (Geniekult), das sich viele gar nicht erst trauen anzufangen, was sich wiederum wahrscheinlich auf den Markt auswirkt. Bei Handarbeiten haben die Leute nicht so eine Blockade im Kopf und denken nicht, dass man dafür erst eine ominöse Begabung oder ein Talentzertifikat braucht, um es ausprobieren zu dürfen. Ach, darüber könnte ich mich stundenlang auslassen 😉

  4. Danke für den Bericht 🙂 Stehe solchen Veranstaltungen auch zwiegespalten gegenüber: Einerseits gibt es interessante dinge zu sehen und das kann sehr inspirierend sein. Andererseits ist es wie Du sagst und man wird durch die Gegend geschoben und darf dann noch dafür zahlen,dass man Geld ausgeben darf. Mir ist übrigens auch aufgefallen, dass auf Kreativmessen eher die handarbeiten im Vordergrund stehen und das zeichnen eher ein Nischenthema zu sein scheint …
    Deine Beute kann sich aber sehen lassen 😉 <3

    1. Danke für deinen Kommentar. 🙂

      Ich habe generell das Gefühl, dass zeichnen und malen in unserer Gesellschaft immer wieder als Kinderhobbys abgetan werden und nur selten als ernsthaftes Hobby auch für Erwachsene gesehen wird.

      1. Ich glaube, Zeichnen und Malen ist einfach aufwändiger zu lernen. Ich meine, erste Erfolge beim Häkeln oder Ähnliches sind schnell gemacht (Topflappen, Mütze etc.). Auch Stempeln und Co. beschaffen eher schnelle Erfolgserlebnisse. Aber beim Zeichnen? Da braucht es Zeit, Geduld und Übung. Und wer nicht regelmäßig übt, fällt schnell zurück.

        Wie viele Erwachsene nehmen sich diese Zeit, wenn sie es zu Kinderzeiten nicht schon getan haben?

        Sehr schräg finde ich den „Ausmalen für Erwachsenen“-Trend, der gerade um sich greift. In der einen Buchhandlung, wo ich immer mal wieder stöbere, hat das fast alle „klassischen“ Werke zum Zeichnen verdrängt. o.O

        1. Ja, dieses Ausmalen für Erwachsene hat was von Stempeln, da wird in erster Linie wohl auch Wert aufs Ausmalen gelegt.

          Wobei ausmalen durchaus Spaß macht. Aber die Vorfreude sein eigenes Bild endlich kolorieren zu können an dem man lange gesessen und die Konturen für sich perfektioniert hat, ist ein ganz anderes Gefühl, als wenn man fremde Konturen koloriert.

          Aber vielleicht findet der eine oder andere durch diesen Trend noch zum richtigen Zeichnen, wer weiß. 🙂

          Naja und die Händler folgen dem was grade Geld bringt.

  5. Elena

    Schöner Artikel und Glückwunsch zu deiner Beute 🙂
    Sieht cool aus!
    Ich muss gestehen, ich mag solche Veranstaltungen auch nicht so gerne, gerade das ewige Rumstehen und die vielen Leute auf einem Haufen nerven mich dann schon 😀
    Aber mal kann man das sicher machen und sich dann hinterher über die erbeuteten Sachen freuen 😀

    LG Elena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.