10 Bleistifte im Vergleich

10 Bleistifte im Vergleich findest du heute in meinem Blog! Ähnlich zu den 20 Finelinern, die ich einmal miteinander verglichen habe, wollte ich hier die verschiedenen Eigenschaften, Eckdaten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der gängigen Bleistiftmarken aufstellen.

10 Bleistifte im Vergleich

In einzelnen Tests und Reviews vergleiche ich bekannte Bleistiftmarken miteinander. Unter anderem den Klassiker von Faber-Castell, zwei Varianten der Staedler Mars sowie die Marken von Lyra, DERWENT, Koh-I-Noor, Winsor & Newton, Royal & Langnickel und Mitsubishi – es sind also 10 Bleistifte im Vergleich. 😉

Hinweis:
Bis auf einige Schenkungen von Bekannten und Verwandten habe ich mir alle Bleistifte speziell für diesen Vergleich selbst gekauft.

 

Faber-Castell Castell 9000 – der Grüne

Diesen Klassiker von Faber-Castell lernt früher oder später jeder Zeichner kennen. 1905 hat den Castell 9000 Bleistift Alexander Graf von Faber-Castell auf den Markt gebracht und seitdem ist er eines der beliebtesten und bekanntesten Produkte aus dem Hause Faber-Castell. Es sind Bleistifte höchster Qualität, gedacht zum Schreiben, Zeichnen und Skizzieren.

Dieser Bleistift ist quasi meine Blaupause im Vergleich zu anderen Bleistiften, da ich mit dem 9000er am meisten Erfahrungen gemacht habe. Die Produkte von Faber-Castell haben den unschlagbaren Vorteil, dass sie (fast) alle einzeln und in gleichbleibender Qualität erhältlich sind. Aus diesem Grunde war und ist dieser Bleistift mein treuer Begleiter und das seit vielen, vielen Jahren. 😉

Faber Castell 9000 Bleistift
Faber Castell 9000
    • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
    • Verfügbare Sets: 6er Metalletui, 12er Metalletui* sowie verschiedene Sets in Kombination mit anderen Materialien.
    • Verpackung: Sets in Metalldosen
    • Preis pro Stift: 1,40 € (laut Hersteller)
    • Stiftform / Handling: 6-eckig, schlank, liegt gut in der Hand
    • Besondere Merkmale: Die unverwechselbare Grünlackierung mit den goldenen Aufdrucken, dazu ein goldener Ring am oberen Ende des Stiftes (die breite dieses Rings fallen je nach Charge unterschiedlich aus, siehe Foto).
    • Holz: Holz aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Geschmeidig und nicht brüchig beim Spitzen.
    • Verfügbare Härtegrade: 16 verschiedene Härtegrade
      weich: 8B, 7B, 6B, 5B, 4B, 3B, 2B, B
      mittel: HB, F
      hart: H, 2H, 3H, 4H, 5H, 6H
    • Sonstiges: auch als Jumbo Version (einzeln als auch in 5er und 2er Set) verfügbar, extra bruchfeste Mine durch Spezialverleimung SV, Umweltfreundlicher Lack auf Wasserbasis

 

Beispielbild

Ich habe ja, wie oben bereits erwähnt, recht lange diesen Bleistift, daher habe ich auch schon einige Bilder damit gezeichnet. Ich habe als Beispiel nun eines meiner älteren Bilder für Dich heraus gesucht:

Bleistiftzeichnung mit Faber-Castell Castell 9000 Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Faber-Castell Castell 9000 Bleistift

 

Faber-Castell Graphite Aquarell

Dies ist ein Aquarellbleistift, welcher dafür konzipiert wurde Skizzen für Aquarellzeichnungen oder komplette Graphitaquarelle anzufertigen. Dieser Bleistift ist somit ideal für die klassische Aquarellmalerei, Vorzeichnungen und Mixed Media Art – normal zeichnen kann man mit ihm natürlich trotzdem.

Die Wasservermalbarkeit habe ich noch nicht getestet, wohl aber das trockene Zeichnen damit – und darum soll es in diesem Artikel schließlich gehen.

Faber Castell Graphite Aquarell Bleistifte
Faber Castell Graphite Aquarell
    • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
    • Verfügbare Sets: 5er Metalletui*
    • Verpackung: Set in Metalldosen
    • Preis pro Stift: 1,85 € (laut Hersteller)
    • Stiftform / Handling: 6-eckig, dicker als andere Bleistifte und somit auch etwas schwerer, liegt gut in der Hand
    • Besondere Merkmale: Wasservermalbare 3,3 mm Graphitmine
    • Holz: Holz aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft. Geschmeidig und nicht brüchig beim Spitzen.
    • Verfügbare Härtegrade: 5 verschiedene Härtegrade
      weich: 8B, 6B, 4B, 2B
      mittel: HB
      hart:
    • Sonstiges: Extra bruchfeste Mine durch Spezialverleimung SV, Umweltfreundlicher Lack auf Wasserbasis

 

Beispielbild

Hier also meine (trockene) Zeichnung mit dem Faber-Castell Graphite Aquarell Bleistift.

Bleistiftzeichnung mit Faber-Castell Graphite Aquarell Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Faber-Castell Graphite Aquarell Bleistift

 

Staedler Mars Lumograph – der Blaue

Der Staedler Mars Lumograph ist ein hochwertiger Zeichenbleistift der für glänzende Schattierungen in den verschiedensten Grautönen konzipiert wurde. Die Mars Lumograph haben eine hohe Bruchfestigkeit durch die spezielle Minenrezeptur und hartverleimte Mine. Der Minendurchmesser beträgt ca. 4.5mm (bei 12B), 3.6mm (bei 11B-6B), 2.5mm (bei 5B-3B) sowie 2.0mm (bei 2B-10H).

Staedler Mars Lumograph Bleistifte
Staedler Mars Lumograph
  • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
  • Verfügbare Sets: 6er, 12er, 20er*, 24er sowie verschiedene Sets in Kombination mit anderen Materialien (beispielsweise gemischte 12er/24er Sets mit Lumograph Black).
  • Verpackung: Set in Metalldosen
  • Preis pro Stift: 1,60 € (laut Hersteller)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig, schlank, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Seine blaue, technisch anmutende Lackierung mit schwarzer Spitze
  • Holz: Holz aus PEFC-zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Geschmeidig und nicht brüchig beim Spitzen.
  • Verfügbare Härtegrade: 24 verschiedene Härtegrade
    weich: B, 2B, 3B, 4B, 5B, 6B, 7B, 8B, 9B, 10B, 11B, 12B
    mittel: HB, F
    hart: H, 2H, 3H, 4H, 5H, 6H, 7H, 8H, 9H, 10H
  • Sonstiges: Auch als Jumbo, Vollgraphitstift, wasservermalbarer Aquarellbleistift sowie Mars® ergosoft® mit rutschfester Soft-Oberfläche erhältlich.

 

Beispielbild

In meiner kanadischen Berglandschaft habe ich verschiedene Härtegrade des Staedler Lumograph Bleistifts verwendet.

Bleistiftzeichnung mit Staedler Mars Lumograph Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Staedler Mars Lumograph Bleistift

 

Staedler Mars Lumograph Black

Der Mars® Lumograph® black 100B von Staedler ist kein herkömmlicher Bleistift. Durch seinen hohen Rußanteil ist ein mattes tiefschwarzes Malen mit ihm möglich. Der Bleistift hat eine hohe Bruchfestigkeit durch seine spezielle Minenrezeptur und hartverleimte Mine. Zudem ist der Minendurchmesser ca. 4,5mm (bei 8B) bzw. ca. 3,6mm (bei 7B/6B/4B/2B/HB).

Staedler Mars Lumograph Black Bleistifte
Staedler Mars Lumograph Black
  • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
  • Verfügbare Sets: 6er Metalletui* sowie verschiedene Sets in Kombination mit anderen Materialien.
  • Verpackung: Set in Metalldosen
  • Preis pro Stift: 1,60 € (laut Hersteller)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig, schlank, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Tiefschwarzer und matter Farbabrieb, entsprechend komplett schwarze Lackierung
  • Holz: Holz aus PEFC-zertifizierten, nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Geschmeidig und nicht brüchig beim Spitzen.
  • Verfügbare Härtegrade: 6 verschiedene Härtegrade
    weich: 2B, 4B, 6B, 7B, 8B
    mittel: HB
    hart:
  • Sonstiges: Durch den hohen Rußanteil ist die Mine vergleichsweise härter als bei den gleichen Härtegraden anderer Bleistifte (insbesondere der Mars Lumograph).

 

Beispielbild

Durch die härtere Mine ist das Malen etwas ungewohnt, dafür vertreibt man nicht so schnell die aufgetragene Farbe.

Bleistiftzeichnung mit Staedler Mars Lumograph Black Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Staedler Mars Lumograph Black Bleistift

 

Koh-I-Noor Hardtmuth Graphite – der Gelbe

Koh-I-Noor Hardtmuth Graphite Bleistift
Koh-I-Noor Hardtmuth Graphite

 

  • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
  • Verfügbare Sets: 12er, 24er* Sets
  • Verpackung: Sets in Metalldosen.
  • Preis pro Stift: 0,89 € (laut Händler)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig, schlank, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Knallig gelbe Lackierung mit goldbraunem Kopf, erinnert ein wenig an Handwerkerbleistifte
  • Holz: FSC-zertifiziertes Holz. Meiner Meinung nach etwas spröde und splitterig beim Spitzen.
  • Verfügbare Härtegrade: 20 verschiedene Härtegrade
    weich: B, 2B, 3B, 4B, 5B, 6B, 7B, 8B
    mittel: F, HB
    hart: H, 2H, 3H, 4H, 5H, 6H, 7H, 8H, 9H, 10H
  • Sonstiges: Die Bleistiftproduktion des Unternehmens reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück und macht Koh-I-noor somit zu einem der ältesten Bleistifthersteller der Welt.

 

Beispielbild

Von den Koh-I-Noor Hardtmuth Graphite Bleistiften habe ich besonders von den harten Härtegraden eine große Variation, die für mich persönlich aber eher unnötig sind – 10H ist schon extrem hart.

Bleistiftzeichnung mit Koh-I-Noor Hardtmuth Graphite Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Koh-I-Noor Hardtmuth Graphite Bleistift

 

Lyra Rembrandt art design

Die LYRA Rembrandt Art Design Bleistifte verstehen sich als professionelle Graphitstifte und sind ideal für Licht- und Schattenspiele, Hell-Dunkel-Kontraste, für Illustrationen und Zeichnungen im Vintage-Look – so wie eigentlich alle anderen Bleistifte auch. ^^

Die Stiftlänge beträgt 175 mm, der Durchmesser 8 mm und der Minendurchmesser 4 mm.

Lyra Rembrandt art design Bleistifte
Lyra Rembrandt art design
  • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
  • Verfügbare Sets: 12er*, 24er Sets
  • Verpackung: Sets in Metalldosen
  • Preis pro Stift: 0,75 € (laut Händler)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig, schlank, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Mattschwarze Lackierung und glänzend schwarze Lackierung am oberen Ende des Stiftes.
  • Holz: PEFC zertifiziertes Zedernholz. Meiner Meinung nach etwas spröde und splitterig beim Spitzen.
  • Verfügbare Härtegrade: 17 verschiedene Härtegrade
    weich: 9B; 8B; 7B; 6B; 5B; 4B; 3B; 2B; B
    mittel: HB; F
    hart: H; 2H; 3H; 4H; 5H; 6H
  • Sonstiges: Erhältlich auch als Graphitkreide und Graphit-Aquarell-Stift.

 

Beispielbild

Ich fand das Zeichnen mit den LYRA Rembrandt Art Design Bleistiften sehr angenehm und es hat mir viel Spaß gemacht die feinen Details meines Storches zu zeichnen, aber auch die sehr dunklen Federn am Flügel.

Bleistiftzeichnung mit Lyra Rembrandt art design Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Lyra Rembrandt art design Bleistift

 

DERWENT Graphic

Materialien von Derwent werden von vielen Designern, Künstlern und Illustratoren genutzt. Der britische Hersteller fertigt auch in Großbritannien. Der Minendurchmesser ist vom Härtegrad abhängig und liegt bei 2,2 mm (bei den härteren Stiften) bzw. 3,5 mm (bei den weicheren Stiften).

DERWENT Graphic Bleistifte
DERWENT Graphic
  • Einzeln erhältlich: Ja ✔️
  • Verfügbare Sets: 4er, 6er, 12er*, 24er Sets
  • Verpackung: Sets in Metalldosen bzw. 4er Set im Blister
  • Preis pro Stift: £1.20 / ca. 1,30 € (laut Hersteller)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig, schlank, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Schwarze Lackierung mit rot/orangem Streifen am oberen Ende, welcher eine Welle bilden kann, legt man die Stifte entsprechend nebeneinander.
  • Holz: Zedernholz. Meiner Meinung nach etwas spröde und splitterig beim Spitzen.
  • Verfügbare Härtegrade: 20 verschiedene Härtegrade
    weich: B, 2B, 3B, 4B, 5B, 6B, 7B, 8B, 9B
    mittel: F, HB
    hart: H, H2, H3, H4, H5, H6, H7, H8, H9
  • Sonstiges: Derwent verwendet bei der Herstellung das „Cumberland“-Graphit.

 

Beispielbild

Wie man meinem Beispielbild entnehmen kann hat mir nicht nur das Thema „Alltagssituation“, sondern auch das Zeichnen derselben viel Spaß gemacht. 😀

Bleistiftzeichnung mit DERWENT Graphic Bleistift
Bleistiftzeichnung mit DERWENT Graphic Bleistift

 

Winsor & Newton studio collection – der Graue

Auffällig ist, dass die Winsor & Newton studio collection tatsächlich die einzigen Bleistifte mit einer runden Form sind. Andere Hersteller greifen auf die klassische und bewährte eckige Form zurück, damit die Stifte nicht über bzw. vom Tisch rollen. Winsor & Newton geht seinen eigenen Weg.

Die Stifte haben bruchfeste Minen durch eine Spezialverleimung und eigenen sich zum Schreiben, technischen Zeichnen, Vorzeichnen, Skizzieren und Schraffieren.

Winsor and Newton studio collection Bleistifte
Winsor and Newton studio collection
  • Einzeln erhältlich: Nein ❌
  • Verfügbare Sets: 6er*, 12er Sets
  • Verpackung: Set in Metalldosen
  • Preis pro Stift: 0,66 € bis 0,76 € (je nach Set, laut Hersteller)
  • Stiftform / Handling: rund, schlank, liegt gut in der Hand – durch seine runde Form rollt der Stift vom Tisch!
  • Besondere Merkmale: Die einzigen runden Bleistifte, lackiert in hellem Grau mit unterschiedlichen Grauabstufungen an der oberen Seite des Stiftes für die verschiedenen Härtegrade.
  • Holz: Zedernholz aus Kalifornien. Meiner Meinung nach etwas spröde und splitterig beim Spitzen.
  • Verfügbare Härtegrade: 13 verschiedene Härtegrade
    weich: B, 2B, 3B, 4B, 5B, 6B, 8B
    mittel: F, HB
    hart: H, 2H, 3H, 4H
  • Sonstiges: Verschiedene Zeichnersets mit Zeichenkohle und Sepiatönen als Stift verfügbar..

 

Beispielbild

Es ist ein sehr angenehmes und weiches Malen mit den Winsor & Newton studio collection Bleistiften möglich.

Bleistiftzeichnung mit Winsor & Newton studio collection Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Winsor & Newton studio collection Bleistift

 

Royal & Langnickel Royal Graphite

Royal & Langnickel Royal Graphite Bleistifte werden vorwiegend in Kombisets (siehe Bild) verkauft um Künstlern eine Reihe verschiedener Materialien an die Hand zu geben, die sie direkt ausprobieren können. Man kann diese Bleistifte daher durchaus als Einsteigerbleistifte für angehende Zeichner bezeichnen. Ideal sind diese kleinen Sets auch für Reisen oder Urban Sketcher, die nicht so viel Material mitnehmen möchten.

Entsprechend mager fällt die Informationspolitik von Royal & Langnickel aus – man findet kaum Informationen.

Royal and Langnickel Royal Graphite Bleistifte
Royal and Langnickel Royal Graphite

 

  • Einzeln erhältlich: Nein ❌
  • Verfügbare Sets: 12er Set, verschiedene Setkombinationen*
  • Verpackung: Je nach Set in Metalldosen, Blisterverpackungen und Kunststoffhüllen verfügbar
  • Preis pro Stift: ca. 0,41 € (je nach Set, laut Händler)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig (die reinen Graphitstifte sind rund), schlank, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Schwarze Lackierung des Stiftes mit hellgrauer Lackierung an der oberen Spitze.
  • Holz: Nicht ermittelbar.
  • Verfügbare Härtegrade: 12 verschiedene Härtegrade
    weich: B, 2B, 3B, 4B, 5B 6B
    mittel: HB,
    hart: H, 2H, 3H, 4H, 5H
  • Sonstiges: Erhältlich in verschiedenen Zeichnersets mit unterschiedlichen weiteren Künstlermaterialien und Zubehör wie zum Beispiel Graphitblöcke und Vollminen Graphitstifte.

 

Beispielbild

Neben den Bleistiften habe ich auch die Graphitblöcke und den Vollminengraphitstift verwendet. Von bester Qualität sind diese Materialien ehrlich gesagt nicht, aber zum Herumprobieren reicht es allemal.

Bleistiftzeichnung mit Royal & Langnickel Royal Graphite Bleistift
r Bleistiftzeichnung mit Royal & Langnickel Royal Graphite Bleistift

 

Mitsubishi uni star – der Rote

Die Mitsubishi uni star sind quasi ein Geheimtipp unter Künstlern. Diese Bleistifte sind sehr hochwertig verarbeitet. Leider bekommt man sie nur direkt aus Japan und nur 12x in dem selben Härtegrad, weshalb man keine Variation an Härtegraden ausprobieren kann, es sei denn man bestellt gleich jeweils 12 Stifte.

Mitsubishi uni star Bleistift
Mitsubishi uni star

 

  • Einzeln erhältlich: Nein ❌ (Deutschland), Ja ✔️ (Japan, USA)
  • Verfügbare Sets: 12er Pack*, 22er Set* (in USA/ Amazon)
  • Verpackung: Set in Kunststoffbox, auch als Pappschachtel verfügbar, 22er Set in Metallbox
  • Preis pro Stift: ca. 1,03 € (je nach Set, laut Händler)
  • Stiftform / Handling: 6-eckig, etwas dicker als die übrigen Marken, liegt gut in der Hand
  • Besondere Merkmale: Tiefrote Lackierung mit goldener Prägung.
  • Holz: Nicht ermittelbar. Beim Spitzen etwas „klebrig“, wohl eher wegen der etwas dickeren Stifte und der glatten Lackierung.
  • Verfügbare Härtegrade: 22 verschiedene Härtegrade
    weich: B, 2B, 3B, 4B, 5B, 6B, 7B, 8B, 9B, 10B
    mittel: F, HB
    hart: H, 2H, 3H, 4H, 5H, 6H, 7H, 8H, 9H, 10H
  • Sonstiges: Diese Bleistifte werden direkt aus Japan importiert, daher sind sie etwas teurer und man muss eventuelle Zollgebühren und längere Lieferzeiten bedenken. Außerdem sind sie standardmäßig nicht angespitzt.

 

Beispielbild

Dennoch habe ich sehr gerne bislang mit diesem Bleistift gemalt. Für 2B finde ich die Mine sehr angenehm weich, weicher als im Vergleich andere 2B Bleistifte.

Bleistiftzeichnung mit Mitsubishi uni star Bleistift
Bleistiftzeichnung mit Mitsubishi uni star Bleistift

 

Alle getesteten Bleistifte im Vergleich

Nach der obigen Vorstellung aller einzelnen Bleistifte, gibt es hier nun endlich alle 10 Bleistifte im Vergleich. Dazu habe ich mir einige Übungsblätter angelegt um mit allen mir zur Verfügung stehenden Härtegraden die klassischen Zeichentechniken auszuprobieren.

Das Testsheet kannst du dir hier als PDF herunter laden: Bleistiftevergleich: Tabelle zum Ausdrucken

Bleistifte im Vergleich: Alle Stifte
Bleistifte im Vergleich: Alle Stifte (Faber-Castell 900, Graphite Aquarell, Staedler Mars Lumograph, Lumograph Black, Koh-I-Noor Hardtmuth, Lyra Rembrandt, DERWENT Graphic, Winsor & Newton, Royal & Langnickel, Mitsubishi uni star)

Es spricht übrigens überhaupt nichts dagegen verschiedene Bleistiftmarken und Härtegrade miteinander zu mischen. Die unterschiedlichen Materialien ergänzen sich wunderbar in ihren Eigenschaften. 😉

Bleistiftvergleich: Schraffieren
Schraffieren

Zunächst habe ich mit allen Härtegraden schraffiert. Klar erkennbar sind die harten Stifte deutlich heller als die weichen Bleistifte und somit die Linien dünner (hart) bzw. dicker (weich). Etwas, das man beim Malen feiner Details berücksichtigen muss. Wer filigrade Details oder technische Zeichnungen erstellen möchte, sollte zu harten Bleistiften greifen. Bei dunklen Schattierungen eignen sich logischerweise die weichen Bleistifte. Mittlere bzw. leicht harte Bleistifte eignen sich gut zum Skizzieren und Vorzeichnen.

Welchen Härtegrad man nun wofür benutzt ist jedem selbst überlassen und reine Geschmackssache bzw. Gewohnheit.

Allzu harte Bleistifte sind allerdings sehr kratzig und können in das Papier schneiden. Zu weiche Bleistifte bergen die Gefahr, dass man die Linien unabsichtlich verwischt, weshalb es sich empfiehlt einen Handschuh zu tragen oder ein Stück Papier unter die Hand zu legen.

Bleistiftvergleich: Kreuzschrfaffur
Kreuzschrfaffur

Im nächsten Test habe ich eine Kreuzschraffur mit allen Bleistiftgraden angefertigt. Durch die zweite Linie lassen sich hier dunklere Schattierungen erzeugen. Wer also etwas dunkler mit einem harten Bleistift zeichnen möchte, hat die Möglichkeit mit mehreren Linien bzw. Schichten zu arbeiten. Die Vorteile weicher Bleistifte, richtig dunkel zu malen, überwiegen dennoch.

Bleistiftvergleich: Schummern
Schummern

Dann habe ich einen Testdurchlauf mit der Technik „schummern“ bzw. mit dem Bleistift über das Papier wischen durch geführt. Ich habe versucht einen gleichbleibend leichten Druck auszuüben. Die Schwarztönung der Staedler Mars Lumograph Black kommen hier besonders gut zur Geltung.

Bei den sehr harten Bleistiften kann man die einzelnen Linien sehr gut erkennen – je härter der Bleistift, desto deutlicher. Bei den weichen Bleistiften dagegen kann man mit dieser Technik eher homogene Flächen malen.

Hier kann man auch sehr gut die Unterschiede bei den Graustufen zwischen den einzelnen Bleistiften erkennen. Die Lyra Rembrandt art design Bleistifte wirken beispielsweise deutlich heller als die DERWENT Graphic Stifte. Die Winsor & Newton wirken ein kleines bisschen heller zu den DERWENT oder Staedtler Mars Lumograph.

Bleistiftvergleich: Kringel
Bleistiftvergleich: Kringel

Zu guter Letzt habe ich mit allen Bleistiften noch Kringel gezeichnet um eine dynamische, runde Linienführung, etwa beim Schreiben, zu simulieren. Hier kann man wieder die unterschiedliche Strichstärke der einzelnen Härtegrade beobachten.

In der Summe sind die Härtegrade nur schrittweise unterschiedlich. Die größten Unterschiede zueinander erkennt man am ehesten in 2er Schritten weshalb es nicht zwingend notwendig ist jeden einzelnen Härtegrad vorliegen zu haben. Die meisten Hersteller berücksichtigen dies und bieten daher Sets mit einer ausgewogenen Mischung an Härtegraden an. So bekommt man sehr harte Stifte meist nur in den umfangreichen Sets. Härter als H4 wird für künstlerische Zeichnungen eher selten benötigt. Stattdessen konzentriert man sich eher auf die weichen Grade und bietet in Sets oftmals Stifte bis 8B an. Die weichen Bleistifte eignen sich besonders gut für verschiedene Schattierungstechniken.

 

Fazit meines Bleistiftvergleichs

So ein richtiges Fazit kann ich ehrlich gesagt gar nicht ziehen. Wie sich die Härtegrade der einzelnen Marken verhalten ist durchaus unterschiedlich, aber nicht so gravierend, wie man vielleicht befürchten könnte – die Unterschiede sind eher dezent. Letztendlich ist Vieles Gewohnheit.

Eine Sicherheitsverleimung um ein Brechen der Mine im Stift zu verhindern haben die Meisten und Graphiteinschlüsse in der Mine konnte ich bei keinem der Stifte feststellen. Die Qualität ist bei den Royal & Langnickel meinem Empfinden nach unter der Norm, andere stechen positiv hervor (Faber-Castell, Staedler, Mitsubishi meiner Meinung nach) und die anderen Bleistifte sind eher im guten Mittelfeld.

Bei dem verwendeten Holz muss man für sich entscheiden ob eine klar benannte Quelle und/oder Holzart für einen entscheidend ist. Ich fand es jedenfalls beachtlich, dass einerseits die Wenigsten sagen welches Holz sie überhaupt verwenden und einige Hersteller nicht einmal sagen konnten, ob sie zertifiziertes Holz aus kontrollierter Holzwirtschaft verwenden.

Einige Hersteller sind sehr sparsam mit Informationen zu ihren Produkten – dies habe ich leider schon bei früheren Reviews und Vergleichen feststellen müssen. Insbesondere die nicht deutschen Hersteller geben kaum Infos zu ihren Materialien preis. Bei den Mitsubishi Bleistiften haben meine mangelnden Japanischkenntnisse leider weitere Recherchen erschwert.

Die Informationspolitik von Faber-Castell und auch Staedler darf ich an dieser Stelle wieder lobend hervor heben. 😉

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

Letzte Artikel von Zeichenkurs (Alle anzeigen)

2 Comments

  1. Hallo,

    interessante Aufstellung, ich habe jetzt gelernt, dass ich mir noch Stifte aus der Serie Staedler Mars Lumograph Black besorgen muss. Matt und richtig schwarz klingt nach habenwollen.

    Danke für die Arbeit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.