Einem Nichtzeichner das Zeichnen beibringen – Teil 1

Einem Nichtzeichner das Zeichnen beibringen ist schon seit Jahren meine Passion. Zumindest wollte ich immer dabei helfen, denn zeichnen ist ein sehr schönes, entspannendes Hobby. In diesem Artikel soll es um meinen Versuch gehen, meinem Mann das Zeichnen beizubringen. Es startet mit Teil 1. 😉

Zeichnen beibringen

Nunja, mein Mann hat eigentlich wenig Interesse daran, dass ich ihm das Zeichnen beibringen möchte. Aber wir haben einen Deal und da muss er nun durch. 😀

Bisher hatten wir nur 1 „Sitzung“, die er wenig motiviert über sich ergehen ließ. Aber die Erkenntnisse, die ich dadurch gewonnen haben, waren sehr wertvoll für mich und sind direkt in meinen neuen Beitrag zeichnen lernen für Anfänger geflossen. 😉

Jemandem das Zeichnen beibringen: Zeichenmaterialien und Zeichenzubehör
Zeichenmaterialien und Zeichenzubehör – für den Anfang schon mal gut

 

Fangen wir mit etwas Leichtem an

Um ihn nicht zu überfordern wollte ich mit einem leichten Motiv anfangen und habe ihn gebeten mir einen Apfel zu zeichnen. Dies zunächst ohne Vorlage und weitere Vorgaben meinerseits.

Ganz intuitiv hat er dann eine runde, leicht ovale Form gezeichnet und einen Stil oben drauf gesetzt. Dies war quasi die Arbeitsgrundlage, eine Bestandsaufnahme und entspricht dem, was die Meisten zeichnen würden, die eigentlich nie zeichnen und dann darum gebeten werden einen Apfel zu zeichnen.

Alex' Apfelzeichnung Schritt 1
Alex‘ Apfelzeichnung Schritt 1

 

Apfel zeichnen nach Fotovorlage

Im nächsten Schritt bat ich ihn darum den Apfel nach einer Fotovorlage abzuzeichnen. Es begann damit, dass er protestierte: „hab ich doch schon gezeichnet, was soll ich denn jetzt anders zeichnen?“.

Apfel Fotovorlage zum Abzeichnen
Apfel Fotovorlage

Also musste ich ihm erklären, dass er das Foto genauer ansehen und die Details erkennen sollte. Er sah, dass der Apfel rund war und schnappte sich ein Trinkglas um dann eine exakt runde Form zu Papier zu bringen.

Das Glas und die Buntstifte - Formen zeichnen
Das Glas und die Buntstifte

„Aber der Apfel ist doch gar nicht perfekt rund“, war mein Einwand. „Was ist denn dann anders?“ Also auf in Runde 3 in Sachen Zeichnen beibringen und das „Sehen lernen“ erklären.

 

Bring mehr Details ins Spiel

Unter der Überschrift „zeichnen lernen heißt sehen lernen“ konnte ich mir ehrlich gesagt früher nie etwas vorstellen. Zwar hatte ich das auch auf meiner Seite vor 15 Jahren schon so fest gehalten, aber verstanden habe ich es erst so richtig, als mein Mann sich das Foto des Apfel betrachtete und nicht wusste, was er denn nun anders zeichnen sollte. 😉

Für mich als jemand, der seit frühester Kindheit zeichnet und sich aufgrund dessen eine gute Beobachtungsgabe trainiert hat, war das Sehen immer so selbstverständlich, dass ich mich gar nicht mehr in die Rolle des Nichtzeichners hinein versetzen konnte. Mir wurde zwar schon gelegentlich bescheinigt, dass ich sehr auf Details achte und viel mehr sehe, als andere. Aber so bewusst geworden, dass es nicht jeder kann und es auch nicht selbstverständlich ist, ist mir dieser Umstand tatsächlich erst beim Zeichnen beibringen mit meinem Mann.

Also habe ich seinen Kreis um die (für mich) offensichtlichsten Details aus dem Foto ergänzt und ihm erklärt, was man in dem Bild alles sehen kann. Sein „DAS siehst du da alles?!“ war für mich ein großer Aha-Moment!

Alex' Apfelzeichnungen Schritt 2 - Kreis um Details erweitert
Schritt 2 – Kreis um Details erweitert (dunkelgrün)

 

Schattierungen für mehr Tiefe

Im letzten Schritt habe ich dann noch das Thema Schlagschatten und Körperschatten angeschnitten. Für das Thema Schattierungen fehlte dann aber doch noch die Geduld und es wurde eher albern (der Apfel bekam eine braune, mathematisch Stelle verpasst – aber kreativ ist mein Mann, das muss man ihm lassen 😀 ).

Alex' Apfelzeichnungen Schritt 3 - mein Vorschlag und seine Zeichnung
Schritt 3 – mein Vorschlag (links) und seine Zeichnung (rechts)

 

Ende Lektion 1

Unterm Strich ist es quasi unmöglich jemandem etwas beibringen zu wollen, wenn derjenige keine Lust dazu hat. Mein Mann hat dennoch brav mitgearbeitet und wir konnten letztendlich beide am Ende etwas Neues lernen.

Ein Motiv für Lektion 2 habe ich mir schon für ihn ausgesucht, die Frage ist, wie ich ihn dann dazu motivieren kann. 🙂 Dennoch bin ich sehr gespannt, was wir beim nächsten Mal lernen werden.

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.