Mermai: Meerjungfrau malen – Nr. 2

Heute geht es weiter mit Meerjungfrau malen. Der Mermai (oder zu englisch Mermay – ich bleibe aber beim Deutschen 😉 geht in die zweite Woche. Diesmal stelle ich die Entstehung meiner letzten Postkarte für das Postkartenprojekt aus dem Forum vor.

Mermai: Meerjungfrau zeichnen – Nr. 2

Der Begriff „Mermay“ ist ein Wortspiel bzw. eine Wortzusammensetzung für Mermaid (engl. Meerjungfrau) und May (engl. für Mai). Ich mache daraus ganz einfach Mermai(d). 🙂 Ähnlich wie der Inktober wird der Mai so zu einem Mottomonat in dem fleißig Meerjungfrauen gezeichnet oder gemalt werden können/sollen/dürfen.

Hier also nun mein zweiter Beitrag zum Mermai 2019 und die Schritt für Schritt Entstehung meines Bildes. 🧜‍♀️

 

Meerjungfrau malen: Idee und Skizze

Da ich ja gerne bei unserem Postkartenprojekt mache – schult es doch das Zeichnen auf kleinen Formaten und regt zum Zeichnen allgemein an – habe ich zumindest die Meerjungfrau vorab skizziert ohne zu wissen, wer denn mein Tauschpartner wird.

Ich glaube, hier habe ich mich locker an einer Fotovorlage orientiert. Es ist leider schon etwas länger her (Anfang April) und derzeit überschlagen sich bei mir die Ereignisse, deswegen weiß ich das nicht mehr 100%ig. ^^

Postkarte: Meerjungfrau zeichnen Bleistiftskizze
Meerjungfrau Bleistiftskizze

 

Schritt für Schritt: Buntstiftkolorierung

Zur Kolorierung: Passend kamen neue Buntstifte an, die wollte ich dann auch gleich ausprobieren. Hierfür war meine Postkarte ideal, konnte ich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden.

Gemalt habe ich in mehreren Schichten und habe einerseits die gleiche Farbe zum Schattieren verwendet und andererseits mit weiteren Farben Kombiniert um mehr Abwechslung und Raffinesse in das Bild zu bekommen (beispielsweise bei den Haaren oder der Schwanzflosse).

Der Hintergrund durfte natürlich auch nicht fehlen. Große kreative Ambitionen hatte ich hier ehrlich gesagt keine. Außerdem war die verfügbare Fläche klein genug für einen einfarbigen Hintergrund mit ein wenig Verlauf. Und vom Hauptmotiv, der Meerjungfrau, sollte ja auch nichts ablenken. 😉

Also habe ich mit einem dunklen Blauton den unteren Teil des Hintergrundes und mit einem helleren Blauton den oberen Teil ausgemalt. Da mein Mann vorab ungläubig fragte wofür man denn eigentlich einen weißen Buntstift bräuchte (mal abgesehen von farbigem, dunklen Papier), konnte ich gleich demonstrieren, dass dieser sich zum Vermischen und Aufhellen von Flächen eignet. ^^

 

Die fertige Meerjungfrau

Und hier nun die fertige Zeichnung – links die gescannte Version und rechts die abfotografierte. Die Farben kommen bei den unterschiedlichen Digitalisierungsarten immer unterschiedlich zur Geltung, daher zeige ich gerne beide Varianten.

Die Postkarte hat auch schon ihren Empfänger erreicht und für viel Freude gesorgt. 🙂

 

Verwendete Materialien

Und wieder stelle ich an dieser Stelle stelle die verwendeten Materialien.

Fast hätte ich von dem falschen Papier erzählt, da ich parallel ja noch ein Bild in der Mache habe. 😀 Also hier kam das Hahnemühle Nostalgie Skizzenpapier, welches mit 190 g/m² angenehm stabil ist und eine weiche glatte Oberfläche hat. Hier habe ich mir einfach ein Blatt in 4 Teile zerschnitten um eine entsprechende Größe für eine Postkarte zu erhalten.

Hahnemühle Nostalgie Papier 190 g/m²
Hahnemühle Nostalgie Papier

Meine Skizze habe ich hier ebenfalls mit einem Lyra Rembrandt Bleistift* der Stärke F angefertigt. Ich probiere mich derzeit durch die verschiedenen Bleistiftsorten und da bot es sich eben an. Zudem Stärke F, weil diese nicht zu weich ist um die Linien zu verwischen, aber auch nicht zu hart, damit ich noch genug erkennen kann und die Linien sich nicht ins Papier „schneiden“.

Hier habe ich wieder neue Buntstifte verwendet, diesmal die die Koh-I-Noor Polycolor* Colored Pencils. Diese und weitere Stifte der Marke Koh-I-Noor, habe ich im April geschenkt bekommen (kein Werbegeschenk, eine private Schenkung – an dieser Stelle noch einmal herzlichen ❤️ Dank!).

Die Polycolor sind deutlich härter als die Mondeluz, welche ich letzte Woche verwendet habe. Und der Farbabrieb ist nicht so kräftig. Aber dafür kann man wunderbar in mehreren Schichten malen und erhält so viele verschiedene Abstufungen. Die Polycolor verwende ich grade auch noch für ein größeres Bild, dann kann ich mich damit noch mehr austoben. Die kleine Postkarte war aber schon einmal ein guter Test. 😉

Koh-I-Noor Hardtmuth Polycolor 72 Buntstifte
Koh-I-Noor Polycolor Buntstifte

 

Meerjungfrau malen im #Mermai

Dies war mein zweites Bild zum Mermai, in den weiteren Wochen folgen noch mehr Meerjungfrauenbilder. Wenn du auch schon immer mal eine Meerjungfrau zeichnen wolltest oder sie grade dein Lieblingsmotiv sind, dann mach doch auch mit beim Mermai! 😉

 

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.