Flächen malen mit Buntstift (Anfängertipps)

Flächen malen mit Buntstift (Anfängertipps)

Flächen malen mit Buntstiften: Techniken und Tipps zum Kolorieren gleichmäßiger Flächen ohne schmerzende Hand beim Malen. Hier habe ich ein paar Anfängertipps bereit gestellt. 😉

Flächen malen mit Buntstiften

Mir ist beim Malen mit meiner Tochter ein Phänomen aufgefallen, über das ich bisher nicht aktiv nachgedacht habe, welches aber schon einen enormen Unterschied beim Malen bzw. Ausmalen macht: das gleichmäßige und flächige Malen mit Buntstift. Abgesehen von einer allgemein korrekten Stifthalten, also eben nicht in der Faust, versuche ich meine Tochter dahingehend zu korrigieren, dass sie nicht den gleichen Fehler beim Malen macht, den ich jahrelang, geprägt durchs Schreiben, gemacht habe.

 

Stifthaltung: Kind vs. Erwachsene

Ich bin ja schon halbwegs zufrieden, dass sie es geschafft hat, den Stift halbwegs zwischen Daumen und Zeigefinger zu halten, anstatt im Würgegriff der Faust. 😀

Doch während sie so am Malen war, fiel mir auf, dass ihre Linien sehr dünn und weniger flächig waren, was grade beim Ausmalen ja nicht der Sinn der Sache ist. Verursacht wurde dies, durch ihre steile Stifthaltung, sie hat den Stift also fast grade gehalten.

Im Gegenzug zeige ich hier einmal die verschiedenen Varianten, wie ich beispielsweise einen Stift beim flächigen Malen halte: schräg.

Dadurch ist die Fläche der Buntstiftmine so weit wie möglich ausgenutzt und nicht nur auf die Spitze beschränkt. Das Ganze funktioniert übrigens auch beim Malen mit Bleistiften oder Kreiden, ist also nicht auf Buntstifte beschränkt.

Der Vorteil ist, dass ich einerseits eine viel gleichmäßigere Fläche gemalt habe, und andererseits mir die Hand nicht verkrampft und daher nicht schmerzt.

Beim Schreiben muss man ja den Stift schon steiler halten, da bei Kugelschreibern beispielsweise ansonsten die Kugel sich nicht vernünftig drehen und somit keine Farbe aufs Papier verteilen kann. Inzwischen habe ich mir aber auch hier eine handschonende Haltung angewöhnt: ich halte den Stift, wie beim Malen, weiter oben am Schaft und nicht direkt unten. Bei Füllern war die Handposition durch eine Furche immer vorgegeben, das fand ich immer kontraproduktiv (siehe auch Punkt 13 meiner Anfänger-Tipps).

 

Beispiele gemalter Flächen

Hier kann man den Unterschied im Ergebnis sehen:

Praxisbeispiele Flächen malen mit Buntstiften
Praxisbeispiele Flächen malen mit Buntstiften

Liegt der Stift seitlich auf, ist das Gemalte flächiger, als wenn der Stift steil von oben kommt, hier ist das Gemalte strichig.

 

Malen mit Druck / deckend malen

Wenn ich deckend malen möchte, erhöhe ich etwas den Druck beim Malen. Dazu fasse ich den Stift dann auch weiter unten am Schaft an. Aber auch hier achte ich darauf, dass ich mit der Hand nicht zu tief rutsche, wie es beim Schreiben der Fall gewesen wäre, denn so eine Handhaltung hat bei mir traditionell zu Krämpfen in der Hand geführt.

 

Ich hoffe, diese kleinen Tipps bringen dich beim Malen weiter und du kannst sowohl deine Hand schonen, als auch gleichmäßigere Flächen malen. 😉

Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.