Digitale Bilder präsentieren

Erfahre hier, wie du digitale Bilder präsentieren kannst. Immer mehr Bilder werden komplett am PC erstellt oder zumindest am Rechner aufgehübscht. Das Original existiert also nur digital. Schöne Kunst – keine Frage. Sie spricht oft für sich. Doch wie kann man diese einem interessierten Kunden zusätzlich schmackhaft machen? Eine Methode habe ich in diesem Artikel erläutert.

Digital ausstellen

Ob das Bild nun eingescannt und am Rechner nach bearbeitet wurde oder komplett mit Grafiktablett entstanden ist, es ist immer öfter digital. Um sich von der Masse all der schönen digitalen Bilder abzuheben und den Bezug zum aufgehängten Bild an der Wand zu ziehen, sind optische Hilfsmittel eine passende Idee. Du kannst also professionell digitale Bilder präsentieren.

Digitale Bilder präsentieren: Bild im Rahmen, quer
Digitale Bilder präsentieren: Bild im Rahmen

 

Digitale Bilder präsentieren – Wie eingerahmt

Wenn Ihr einen Rahmen um das Bild macht – oder besser gesagt das Bild in einen Rahmen packt – dann macht dies schon einen ganz anderen Eindruck und wirkt reeller bzw. wie in das eigene Wohnzimmer gezaubert.

Bild im Rahmen steht im Raum
Bild im Rahmen steht im Raum

Das Vorstellungsvermögen macht es uns nicht immer einfach ein Bild, welches wir digital am PC sehen, für unsere Wanddekoration vorzustellen. Doch wenn wir dem Betrachter einfach zeigen, wie das aussehen kann, dann wird dieser sich eher geneigt fühlen das Bild für sich und seine Wand in Betracht zu ziehen. 😉

Ein Rahmen für digitale Bilder als Verkaufshilfe (oder Präsentationshilfe).

 

So wirds mit Photoshop gemacht

An dieser Stelle zeige ich anhand meines Donut-Bildes beispielhaft wie auch Ihr mit wenigen Klicks eines Eurer digitalisierten Bilder in einen schönen Rahmen zaubert.

Donuts mit Markerkoloration
Bild: Donuts

Sucht Euch zunächst einen Rahmen als Vorlage.

Bei Pixabay gibt es beispielsweise einige sehr schöne Fotos, welche beliebig und ohne Urhebernennung -auch kommerziell – benutzt werden dürfen.

Goldener Rahmen
Goldener Rahmen

 

Kleines Photoshop Tutorial

Ihr öffnet also das Bild von dem Rahmen in Photoshop und Euer Bild, welches Ihr in den Rahmen einfügen wollt.

Wählt Euer Bild aus und erstellt eine Ebene aus der Hintergrundebene. Dazu „Ebenen > rechte Maustaste > Ebene aus Hintergrund…„. Nun geht auf die neu entstandene Ebene 0 und wieder „Rechte Maustaste > Ebene duplizieren…„.

Screenshot
Photoshop: Ebene duplizieren

Nun öffnet sich ein kleines Popup-Fenster. Dort wählt Ihr als Ziel das ebenfalls geöffnete Dokument mit dem Rahmen darauf aus. Kopiert die Bildebene in das Rahmenbild.

Screenshot
Ebene in ein anderes Bild duplizieren

Nun geht auf das Bild mit dem Rahmen, in das Ihr Euer Bild eben eingefügt habt. Euer Bild wird -je nach Originalgröße- einen Großteil der Arbeitsfläche verdecken.

Damit Euer Bild in den Rahmen passt, muss es skaliert / transformiert werden. Am schnellsten ist hierfür der Tastatur-Befehl „strg + T“ gedrückt. Ihr könnt aber auch oben unter der Menuleiste „Bearbeiten > Transformieren > Skalieren“ auswählen.

Nun zieht Euer Bild an einer der vier Ecken nach innen, also kleiner. Beachtet, dass Ihr die Proportionen dabei nicht verzerrt. Hilfreich ist es, wenn Ihr, während Ihr das Bild kleiner zieht, die Shift-Taste gedrückt haltet. Ihr könnt aber auch oben in der Werkzeugleiste zwischen den Werten B: und H: das Schlosssymbol aktivieren.

Screenshot
Photoshop: Skalieren

Skaliert also Euer Bild auf die Größe des Rahmeninnenbereichs.

Screenshot
Photoshop: Bild einpassen

Wenn Ihr nun näher heran zoomt, könnt Ihr eventuell noch kleine Blitzer erkennen. Diese sollen natürlich auch noch abgedeckt werden.

Screenshot
Photoshop: Ränder anpassen

Ihr könnt, auch bei schrägen Rahmen, Euer Bild zusätzlich verzerren. Dazu geht auf das bereits erwähnte „Bearbeiten > Transformieren > Verzerren„. Damit kann nun jede Ecke separat verzerrt und in die gewünschte Richtung gelenkt werden.

Screenshot
Photoshop: Bildgröße verzerren

Zu guter Letzt wollen wir unser frisch eingerahmtes Bild auch noch plastischer gestalten.

Wählt dazu in dem Ebenenfenster die Ebene Eures Bildes aus „Rechte Maustaste > Fülloptionen…„.

Screenshot
Photoshop: Fülloptionen

Wählt hier die Fülloption „Schatten nach innen“ aus. Wenn Ihr diesen Ebenenstil anklickt (Schriftzug blau hinterlegt – siehe Screenshot), bekommt Ihr rechts in dem Popup-Fenster auch noch die Möglichkeit den Schatten zu bearbeiten (größer, dunkler, weicher, anderer Winkel etc.).

Screenshot
Photoshop: Schatten nach innen

 

Fertiges Ergebnis

Euer fertiges Bild ist nun hübsch eingerahmt. Das ging doch schnell und einfach, oder? 🙂

Digitale Bilder präsentieren: Bild im goldenen Rahmen
Digitale Bilder präsentieren: Bild im goldenen Rahmen

 

Weiterführende Links

Weitere Photoshop Tipps und Tricks findet Ihr auch hier:

 

Auch das noch

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

Letzte Artikel von Zeichenkurs (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.