Tier ABC: P wie Pinguin – Pinguin zeichnen

Heute geht mein Tier ABC weiter indem ich einen Pinguin zeichnen werde – mein  P wie Pinguin.

Direkt am 1.1.16 habe ich meine Artikelreihe: ABC – Tiere ausgerufen. Auch du darfst jederzeit mit einsteigen! 😉

Die Tier ABC Artikelreihe

Ich habe mir für jeden Buchstaben des ABC eine Tierart ausgesucht, die ich nun so nach und nach zeichnen möchte. Welche Tiere es genau sind und weitere Infos zu diesem Projekt, erfährst du in diesem Artikel.

 

Inspiration – P wie Pinguin

Ich habe mir eine der Fotovorlagen von Pixabay raus gesucht. Dort gibt es Unmengen an tollen Pinguinfotos, weshalb mir die Auswahl auch wirklich schwer gefallen ist und ich garantiert irgendwann noch mehr Pinguine malen werde. 😉

Meine Entscheidung fiel auf dieses süße Pärchen: ein erwachsener Pinguin mit seinem Jungtier.

Pinguin Fotovorlage
Pinguin Fotovorlage

 

Meine Zeichnung – Pinguin zeichnen Schritt für Schritt

Zuerst habe ich mit dem Faber-Castell Druckbleistift* unter Hilfe meines Light-Pads die Konturen als Bleistiftskizze übertragen. Dies ist meine übliche Vorgehensweise, da ich mich in erster Linie auf die eigentliche Kolorierung konzentrieren möchte. Wer mein Tier ABC kennt, weiß ja, wie ich vorgehe.

Tier ABC: Pinguin zeichnen - Skizze
Pinguin Bleistiftskizze

 

Die Buntstiftkolorierung

Im Folgenden kannst du die einzelnen Schritte meiner Kolorierung sehen, die ich vorab trocken angefertigt habe. Um einen Farbton wie hier vor allem Schwarz dunkler und satt deckend malen zu können, habe ich einfach öfter darüber gemalt und auch ein wenig fester. Der Farbabrieb war sehr weich und deckend.

Hier noch zwei Zwischenschritte nach Vermalen mit Wasser.

 

Video: Vermalen mit Wasser

Ich habe mir wieder die Arbeit gemacht zu diesem Artikel zusätzlich ein Pinguin zeichnen Video anzufertigen. Hier siehst du wie ich die trocken aufgetragene Inktense Tuschefarbe mit Wasser vermale:

 

Fertiges Pinguin Bild

Zum Schluss habe ich mit einem weißen Stift das Gefieder des Kükens ein wenig eingezeichnet um dieses aufzuhellen. Außerdem habe ich links neben dem erwachsenen Pinguin versucht den Hintergrund ein wenig zu überarbeiten, weil mir leider das Schwarz ein wenig verwischt ist – ist mir leider nicht gut geglückt.

Dies ist mein fertiges Pinguin Aquarellbild, welches ich nach dem Aquarellieren noch ein wenig bearbeitet habe (zum Beispiel das Gefieder des Kükens).

Fertiges Pinguin Aquarell
Fertiges Pinguin Aquarell

 

Verwendete Materialien

An dieser Stelle beschreibe ich immer, welche Materialien ich für mein oben stehendes Bild benutzt habe. 😉

Zuerst einmal habe ich für den Pinguin einen Derwent Aquarellblock A4* verwendet. Passend dazu habe ich mit den Derwent Inktense darauf gemalt, die ich vor Kurzem in meinem Blog vorgestellt habe.

Derwent Inktense Tuschebuntstifte
Derwent Inktense Tuschebuntstifte

Die Inktense habe ich nach dem trockenem Auftrag mit Wasser vermalt. Nachdem dies wieder getrocknet war, habe ich mit dem Sharpie Medium Point Poster Paint Marker-White* noch weiße Akzente ergänzt.

Weißer Sharpie Fineliner
Weißer Sharpie Fineliner

 

Mach mit!

Wenn du Lust bekommen hast auch ein Tier ABC anzufangen, dann mach mit – egal ob mit Blog, Facebookseite, Instragram oder anderem Socialprofil. Ich freu mich auch auf deine Bilder. 😉

Hier gelangst du zu meinem Tier ABC Artikel in dem alle Tiere sowie Artikel dazu aufgelistet sind.

 

Weiterführende Links

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir


Teil doch mal!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.