Step by step: Kattas zeichnen und malen

Heute gibt es wieder ein Step by step Tutorial, und zwar: Kattas zeichnen und malen. In meiner Schritt für Schritt Zeichenanleitung siehst du wie ich einen dieser süßen Lemuren mit Buntstift gezeichnet habe.

Kattas zeichnen und malen

Ich wollte mal außerhalb meiner TierABC-Reihe ein Tier zeichnen, welches ich sehr süß finde und auf dessen Foto ich während der Bildrecherche zu meinem TierABC gestoßen bin.

Und zwar handelt es sich um das Foto dieses Kattas, einem Lemuren, der auf Madagaskar lebt (I like to move it move it 😀 ).

Pixabay Fotovorlage Katta/ Lemur
Katta Fotovorlage

 

Die einzelnen Schritte

Mir macht ja derzeit das Kolorieren bzw. Erstellen eines Bildes mit Farbe besonders viel Spaß, daher habe ich wie meistens in letzter Zeit meine Konturen mittels Leuchtpad auf mein Zeichenpapier übertragen. Dies ist also meine Bleistiftskizze, mit der ich weiter gearbeitet habe:

Kattas zeichnen und malen: Bleistiftskizze
Bleistiftskizze

 

Das Hauptmotiv (Vordergrund)

Im Gegensatz zu sonst, habe ich diesmal nicht jeden einzelnen Schritt eingescannt, sondern nur einige wenige Zwischenschritte. Die meisten Bilder habe ich abfotografiert, weshalb die Farbgebung immer ein wenig unterschiedlich ist.

Ich überlege, ob ich künftig nicht öfters einfach nur abfotografiere und ob ich überhaupt jeden einzelnen Schritt zeigen sollte. Zum einen fertige ich inzwischen zu (fast) jeder Zeichnung ein Video an. Und zum anderen bin ich mir nicht sicher ob diese einzelnen Schritte, bei denen ich vielleicht nur wenige Striche mit einer Farbe gemacht und direkt gescannt habe, auch wirklich so interessant und sehenswert sind. Rückmeldung meiner Leser wäre hier hilfreich für meine Entscheidungsfindung (ansonsten werde ich das in Zukunft einfach mal ausprobieren, wie ich das am besten mache 😉 ).

Jedenfalls… hier sind die einzelnen Schritte meines Lemuren, also des Vordergrundmotivs:

 

Der Hintergrund

Im Folgenden kannst du die einzelnen Schritte zu dem Hintergrund sehen:

 

Katta Videotutorial

In diesem Videotutorial zum Thema Kattas zeichnen und malen kannst du die einzelnen Schritte noch einmal im Schnelldurchlauf ansehen:

 

Fertiges Kattabild

Hier ist also meine fertige Buntstiftzeichnung in Größe DIN A4:

Kattas zeichnen und malen - fertige Buntstiftkoloration
Fertige Buntstiftkoloration

 

Benutzte Künstlermaterialien

An dieser Stelle stelle ich wieder die Materialien vor, die ich für mein Bild verwendet habe. Als Papier habe ich wieder einmal das Daler Rowney Smooth – Heavyweight* benutzt, das ich für seine glatte weiche Oberfläche sehr schätze.

Verwendetes Künstlermaterial: Zeichenpapier & Buntstift
Verwendetes Künstlermaterial

 

Die Buntstifte, die ich benutzt habe, habe ich 2016 zu Weihnachten geschenkt bekommen. Es handelt sich um die marco Raffine fine art Buntstifte*. Zuerst wollte ich mit den DERWENT Acedemy Buntstiften zeichnen, aber einerseits hatte ich nur eine handvoll Farben und zum anderen sind diese beim Anspitzen ständig abgebrochen (was ich ja hasse, wie die Pest), also bin ich spontan auf diese Buntstifte umgestiegen.

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir


Teil doch mal!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

5 Comments

  1. Pingback: Ring-tailed lemurs / Kattas!!! – goldcrestblog

  2. Hi Steffi,

    sehr cool, ich mag Kattas <3 Sie sind tolle Motive und Deins guckt so schön frech! Das bringt mich auf die Idee, einige meiner Katta-Skizzen, die ich im Zoo gemacht habe zu posten. Würde einen Link zu Deinem Katta setzen, einverstanden?

    Zu Deiner Frage mit den Zwischenschritten: Ich finde sie so völlig ausreichend, sie sind ja immer noch ausführlich und man kann Dein Vorgehen gut nachvollziehen. Ich mag diese zarte Kolorierung, die Du hier gewählt hast.

    Liebe Grüße
    Alex

    1. Hallo Alex, danke für deinen Kommentar. 🙂
      Gegen Links auf meinen Blog habe ich nie was (es sei denn sie kommen von Schmuddel-Seiten, aber das betrifft ja keine Kunstseiten 😉 ).
      Danke auch für deine Rückmeldung zu den Zwischenschritten.

  3. Mia

    Wie lange sitzt du denn an so einer Colo? Ich hab früher auch viel mit Buntis gemalt, und wirklich laaaaange gebraucht. Tut dir danach nicht die Hand weh? Respekt!!! 🙂

    Ich finde so Schritt für Schritt Tuts sehr interessant und wichtig. Für meinen Geschmack müssen es nicht so viele Bilder sein, weil mich eher die Techniken interessieren und nicht, wie das Bild nach der Niederlegung der nächsten Farbe aussieht. Beispielsweise: Skizze – Lineart – Alle Grundfarben aufgetragen – verblendet – Schatten vertieft … oder so 😀
    Bzw. Schritte in denen Entscheidungen getroffen werden, von wo denn das Licht kommt, oder welche Farben man nutzen möchte … finde ich auch immer total interessant.

    Allgemein aber Daumen hoch das du dir so viel arbeit machst; ich selbst bin gleichermaßen zu faul und zu vergesslich das alles zu dokumentieren!

    1. Hallo Mia, danke für deinen Kommentar.

      An dem Katta habe ich jetzt ehrlich gesagt nicht ganz so lange gearbeitet (ca. 1 Stunde 20 Minuten), weil ich diesen zeitig fertig bekommen wollte, meistens ist es fast doppelt so lange.
      Schmerzen in der Hand habe ich kaum, da ich immer wieder Pausen nach den einzelnen Farben bzw. Schritten einlege und dann meistens erst mal nicht dazu komme daran weiter zu machen, deswegen zieht sich so ein Bild schon mal bis zu 5-7 Tage hin (ich kann meistens nur dann an einem Bild werkeln, wenn mein Baby schläft).

      Weil ich eben Pausen mache, kann ich diese einzelnen Schritte eben abfotografieren/ scannen (außerdem setzt meine Kamera manchmal zwischen drin aus und gibt nicht Bescheid).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.