Pferd zeichnen mit Buntstiften

In diesem Artikel geht es darum wie man mit Buntstiften ein Pferd zeichnen kann. Dies zeige und beschreibe ich anhand der üblichen Schritt für Schritt Anleitung.

Pferd zeichnen mit Buntstiften

Mein Forum ist neben diesem Blog mein größter Motivator um zu zeichnen. Und so verwundert es vielleicht nicht, dass auch diesmal ein Forenprojekt Grundlage für mein heutiges Bild war – nämlich das 1000er Wunschbild. Es geht darum, dass sich die eingetragenen Teilnehmer von einem anderen Teilnehmer ein Bild wünschen dürfen, sobald sie 1000 Beiträge im Forum geschrieben haben, beim nächsten vollen Tausender dann wieder und so weiter. 😉

Sonderlich oft werde ich nicht ausgewählt (dafür ist die Auswahl an tollen Künstlerin inzwischen recht groß geworden), daher freue ich mich sehr, dass ich diesmal die Ehre hatte ein anderes Mitglied beehren zu dürfen. Und da mir freie Wahl an Motiv und Material gelassen wurde, habe ich mich dazu entschieden nach eigener Fotovorlage (welche du für deine Zeichnungen auch verwenden darfst) ein Pferd zu zeichnen.

 

Pferdeskizze

Für dieses Jahr habe ich wieder große Lust meine Kolorierungskünster weiter auszufeilen und habe daher mittels Leuchtpad und hartem Bleistift meine ausgedruckte Vorzeichnung auf ein Blatt Zeichenpapier übertragen.
Dabei ist es wichtig so viel wie nötig und so wenig wie möglich zu skizzieren – man darf sich also nicht in allzu vielen Details verlieren, denn diese sollen ja durch die Kolorierung dargestellt werden. Daher habe ich neben den Umrissen nur wenige Details und grob die Schattierungen auf dem Fell eingezeichnet.

Grasendes Pferd Bleistiftskizze
Pferd Bleistiftskizze

 

Schrittweise Buntstiftkolorierung

Jeder der folgenden Schritte stellt einen Stift bzw. einen Farbton dar. Ich habe, um die Schattierungen zu erhalten, einige Stellen also deckender und somit dunkler gezeichnet als andere. Durch die Kombination mit den weiteren Farben und weiteren Variationen beim deckend und weniger deckend Malen, entsteht somit die Fellmaserung und Schattierung sowie Glanz auf dem Fell.

Das Fell von Pferden ist recht kurz und ebenmäßig, weshalb ich bei diesem Bild vorallem flächig gemalt habe – einzelne Haare habe ich lediglich beim Schweif und der Mähne mit dynamischen Strichen dargestellt.

Schrittanleitung: Pferd zeichnen mit Buntstift
Pferd zeichnen mit Buntstift

 

Fertige Pferdezeichnung

Durch die raue Maserung des Papiers ist meine fertige Buntstiftkolorierung nicht flächendeckend, sondern zeigt immer noch weiße Blitzer, welche aber durch die Papierwahl gewollt sind.

Fertige Pferde Buntstiftzeichnung
Fertige Pferde Buntstiftzeichnung

Im direkten Vergleich mit meiner Fotovorlage (und sichtbar schlechtem Druck, da die Kartusche des Druckers erst getauscht werden musste), sieht man, dass ich beim Hintergrund sehr schlicht geblieben bin um den Fokus auf das Pferd zu legen. Auch habe ich auf meiner Fotovorlage die gewählten Farben zuvor immer kurz aufgemalt um mir einen Eindruck von der gemalten Farbe vor der Benutzung zu verschaffen. 😉

Pferd zeichnen: Pferdezeichnung und Fotovorlage im Vergleich
Pferdezeichnung und Fotovorlage

 

Verwendete Materialien

Zu Weihnachten habe ich jede Menge neue tolle Materialien geschenkt bekommen, unter anderem Arteza Colored Pencils Expert, welche mich von ihrem weichen Malkern her, sehr an die Prismacolor erinnert haben. Toll finde ich die kleine Farbvorschau auf der Innenseite des Dosendeckels (wenn die Stifte jetzt noch im Inlay so sortiert wären, wäre es noch besser – mach ich bei Gelegenheit dann mal selbst). 😉

Hier eine Übersicht der verwendeten Materialien:

  1. Bleistift: Faber-Castell Stärke F*
  2. Papier: Das müsste das Lana Dessin 220* g/m² Zeichenpapier gewesen sein
  3. Buntstifte: Arteza Colored Pencils Expert (derzeit leider nicht verfügbar)
Folge mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.