Mermai: Meerjungfrau zeichnen – Nr. 1

Meerjungfrau zeichnen: Ich starte zeichnerisch in den Mermai (oder zu englisch Mermay – ich bleibe aber beim Deutschen 😉 ): Das heißt, ich werde jede Woche eine Meerjungfrau zeichnen. Diese Woche starte ich mit meinem „Bild des Monats„, einer Meerjungfrau, die auf einem Felsen sitzt.

Mermai: Meerjungfrau – Nr. 1

Der Begriff „Mermay“ ist ein Wortspiel bzw. eine Wortzusammensetzung für Mermaid (engl. Meerjungfrau) und May (engl. für Mai). Ich mache daraus ganz einfach Mermai(d). 🙂 Ähnlich wie der Inktober wird der Mai so zu einem Mottomonat in dem fleißig Meerjungfrauen gezeichnet oder gemalt werden können/sollen/dürfen.

Hier also nun mein erster Beitrag zum Mermai und die Schritt für Schritt Entstehung meines Bildes. 🧜‍♀️

 

Meerjungfrau zeichnen: Idee und Skizze

Da ich derzeit meine andere Webseite überarbeite, „mussten“ auch neue Bilder her. Peinlich, wenn grade mein größtes Steckenpferd, die Meerjungfrau eher stiefmütterlich behandelt wurde. Da musste ich Abhilfe schaffen und habe so, eben auch passend zum Mottomonat, einige Meerjungfrauenbilder gezeichnet.

Das Angenehme kann man mit dem Nützlichen verbinden, daher habe ich mich als „Bild des Monats“ Projektteilnehmer gemeldet und dieses Bild nicht ausschließlich für meinen Blog angefertigt (ein anderer Aspekt; ich werde das Bild als Dankeschön verschenken – mehr verrate ich aber noch nicht 😀 ).

Meerjungfrau sitzt auf Felsen Bleistiftskizze
Meerjungfrau Bleistiftskizze

Jedenfalls habe ich mir eine Bildkomposition aus einer, auf einem Felsen sitzenden Frau, und einem Fisch (wo ich hier nur den Fischschwanz genommen habe) erstellt und dies als Basis für meine Skizze genommen.

 

Trockene Buntstiftkolorierung

Die darauf folgende trockene Buntstiftkolorierung habe ich hier einmal in 4 x 3 Bildern zusammen gefasst.

Ich habe erst eine Grundierung gelegt und dann mit den jeweils selben Farben und etwas mehr Druck darüber gemalt um Schattierungen und Details zu ergänzen. Einige Kontrastfarben habe ich noch hinzugefügt und mit diesen Konturen und weitere Details eingearbeitet.

Beim Felsen und Meer bin ich ähnlich vorgegangen. Hier habe ich jeweils eine Farbe als Grundierung genommen, mit der selben Farbe Schattierungen gemalt und weitere Kontrastfarben für Details und Tiefenwirkung beigefügt.

Zum Schluss wollte ich den Eindruck eines Sonnenaufgangs bei rauer See vermitteln und habe neben Blautönen, Grautönen auch noch Gelbtöne im Himmel ergänzt. Im Nachgang habe ich mich ein wenig über die Auswahl des Farbtons für das Wasser geärgert. Das helle, fast türkise Wasser sieht eher subtropisch und nicht nordisch wild aus, wie beim Himmel beabsichtigt. Das kommt davon, wenn die Idee der Gesamtwirkung erst während des Malens heran reift und man sich Spontanität beim Werkeln vorbehält. 😀

 

Wasser Marsch: es werde Aquarell!

Hier ist also meine vollständige trockene Buntstiftkoloration. Wie gesagt, das Wasser ist mir zu knallig, es zieht fast alle Aufmerksamkeit auf sich. Lässt sich leider nicht mehr ändern…

Meerjungfrau trockene Buntstiftkolorierung
Meerjungfrau trockene Buntstiftkolorierung

Also kommt jetzt Wasser ins Spiel. Da die wunderbaren Farben meiner gewählten Aquarellstifte im nassen Zustand so lobend hervor gehoben wurden, war ich natürlich neugierig, was das Vermalen mit Wasser nun konkret mit den Farben macht.

Ich wollte aber nicht das gesamte Bild aquarellieren, sondern nur den Hintergrund. Mir gehen sonst zu viele Details an der Meerjungfrau verloren und leider war es auch kein Aquarellpapier, da ich die Stifte primär trocken ausprobieren wollte.

Beim Himmel kommen leider die einzelnen Schichten und Farben nicht mehr ganz so schön raus, es ist eher ein Farbmisch. Dafür betont der wilde Pinselstrich die raue nordische See umso besser. Die Moosschichten auf dem Felsen sind jetzt deutlicher erkennbar. Am Blauton des Wassers hat sich natürlich nichts getan.

Fertige Meerjungfrau Buntstiftkolorierung mit Wasser vermalt
Fertige Meerjungfrau Buntstiftkolorierung mit Wasser vermalt

Das ist also mein erstes Bild für den Mermai. 😉

 

Verwendete Materialien

An dieser Stelle stelle ich die verwendeten Materialien vor. Zum einen wäre das Papier zu nennen, und zwar das Lana Dessin 220 g/m² Zeichenpapier* – wie oben bereits erwähnt KEIN Aquarellpapier. Aber es hat eine sehr schöne Körnung, die bei trockenen Zeichnungen wunderbar zur Geltung kommt.

LANA Dessin 220 Zeichenpapier
LANA Dessin 220 g/m²

Meine Skizze habe ich mit einem Lyra Rembrandt Bleistift* der Stärke F angefertigt. Ich probiere mich derzeit durch die verschiedenen Bleistiftsorten und da bot es sich eben an. Zudem Stärke F, weil diese nicht zu weich ist um die Linien zu verwischen, aber auch nicht zu hart, damit ich noch genug erkennen kann und die Linien sich nicht ins Papier „schneiden“.

Kommen wir zu den Aquarellbuntstiften. Neu in meinem Bestand sind die Koh-I-Noor Mondeluz* Aquarelle Colored Pencils, welche ich im April, nebst diversen anderen Stiften der Marke Koh-I-Noor, geschenkt bekommen habe (kein Werbegeschenk, eine private Schenkung – an dieser Stelle noch einmal herzlichen ❤️ Dank!).
Ich fand‘ die Mine angenehm weich und die Stifte hatten, auch wegen dem rauen Papier, einen schönen Farbabrieb. Was natürlich den Nachteil hat, dass sie sich sehr stark auf diese Weise abnutzen. Aber ich werde bei Gelegenheit noch einmal eine andere Zeichenmethode und dann auch auf Aquarellpapier mit diesen Stiften versuchen.

Koh-I-Noor Hardtmuth Mondeluz 72 Aquarellbuntstifte
Koh-I-Noor Hardtmuth Mondeluz 72 Aquarellbuntstifte

Da ich wenigstens den Hintergrund mit Wasser vermalen wollte, habe ich meine neuen Rundpinsel mit Kunsthaar, welche vor wenigen Wochen bei Lidl im Angebot waren, ausprobiert. Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit den Pinseln! Sie nehmen genügend Wasser auf, geben es aber nicht unkontrolliert, sondern sehr präzise wieder ab. Und es lassen sich kleine Details, sowie große Flächen sehr kontrolliert damit malen, da man eine umfangreiche Bandbreite an Größen in einem Paket hat. Mir war dies bei diesem Bild sehr wichtig, da ich die Meerjungfrau selbst eben nicht vermalen wollte und es zudem ja nicht einmal Aquarellpapier war.

 

#Mermai

Dies war mein erstes Bild zum Mermai, in den nächsten Wochen folgen weitere Artverwandte Bilder. Wenn du auch schon immer mal eine Meerjungfrau zeichnen wolltest oder sie grade dein Lieblingsmotiv sind, dann mach doch auch mit beim Mermai! 😉

 

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

Letzte Artikel von Zeichenkurs (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.