Wie du als Künstler deine Bekanntheit steigerst

Du zeichnest gerne und viel.

Du hast auch schon einige Aufträge angenommen und überlegst dir, wie du dies ausbauen und ein kleines Standbein nebenbei aufbauen kannst.

Schnell hast du deine eigene Webseite oder deinen Facebook-Kanal erstellt. Doch die Aufträge lassen auf sich warten.

Was du aktiv tun kannst um deine Bekanntheit zu steigern, erfährst du in diesem Artikel.

 

Versteck dich nicht!

Es gibt einige Möglichkeiten sich schnell und kostengünstig zu präsentieren.

Du kannst zum Beispiel:

Hauptsache du bist mit deinen Bildern im Internet auffindbar und zeigst, was du kannst.

Versteck dich nicht
Nicht so schüchtern

 

Wie mache ich meine Seiten bekannt?

Hiermit fängt die eigentliche Arbeit aber schon an. Denn eine Webseite ist schnell ins Netz gestellt und eine Facebook-Seite in Sekunden erstellt.

Und nun? Jetzt musst du aktiv werden um auf dich aufmerksam zu machen.

 

Content is King

Diesen Spruch dürftest du vielleicht schon das ein oder andere Mal gelesen haben. „Content is King“ wurde schon so oft im Internet rauf und runter gepredigt, dass der Spruch schon ganz abgegriffen wirkt.

An Aktualität hat er jedoch nicht eingebüßt. Wichtiger als je zuvor ist es gute Inhalte (eben Content) zu erstellen und zu veröffentlichen.

Je nach Kanal musst du dabei mehr oder weniger Inhalt publizieren – aber bitte immer wertige Inhalte, die einem gewissen Qualitätsanspruch genügen.

Content is King
Erstelle gute Inhalte für deine Seite

Klasse, statt Masse!

Sei dir bewusst, dass du in den sozialen Netzwerken mit vielen tausenden, wenn nicht gar millionen anderer Künstler im Wettbewerb bist, die das Gleiche vorhaben wie du. Manche kommen vielleicht sogar aus deiner Region.

 

Sei keine Insel!

Sieh die anderen Künstler nicht als Konkurrenten an, sondern als Freunde. Du kannst hier gute Freundschaften aufbauen und dich vernetzen.

Gemeinsam seid ihr stark!

Lieber miteinander anstatt gegeneinander. Dies kann zum Beispiel so aussehen:

  • Verlinke auf deiner Webseite andere Künstler bzw. Communities, die du gut findest und aus tiefer Überzeugung empfehlen kannst (gibst du mir, geb ich dir)
  • Ein anderer Künstler schreibt einen Blog in deinem Thema? Prima! Interessiere dich dafür, was andere machen und zeige Präsenz. Lese und kommentiere regelmäßig diese Blogs und mach so auf dich aufmerksam.
  • Du solltest sogar Gastartikel schreiben – ich selbst bin durch Gastartikel schon sehr oft auf andere gute Blogs aufmerksam geworden und biete daher für meinen Blog auch die Möglichkeit an Gastbeiträge zu schreiben.
  • Vernetze dich mit anderen Künstlern unter anderem auf Facebook, Twitter und Co. und bewerbt euch gegenseitig. Kommentiere, teile und like öfter von anderen und zeige auch hier, dass du stets mit dabei bist.
Sei keine Insel!
Einsame Insel? Von wegen!

 

Alleinstellungsmerkmal

Je einmaliger und individueller du als Künstler und vor allem deine Bilder sind, desto eher wird man dich wiedererkennen können. Sei nicht der tausendste Mangaka oder millionste Promi-Porträitzeichner.

Denk dir eine eigene Motivserie aus, entwickle deinen eigenen Stil oder sei Referenz für ein bestimmtes Malmedium. Grenze dich von den anderen ab!

Haustierzeichnungen machen Viele. Mach was anderes!

Biete an, was du gut kannst, aber sei dabei keine Kopie.

Sich von anderen abgrenzen
Sei anders als die anderen

 

Da bist du ja! …du bist schon wieder weg?

Wenn du schon einen sozialen Kanal erstellt hast, dann befüttere diesen mindestens einmal die Woche!

Nur wer Präsenz zeigt, Interesse an seinem eigenen Kanal zeigt, kann Interesse von anderen erwarten.

Das Gleiche gilt für deine Webseite. Stell sie nicht nur einmal ins Netz und lass sie dann monate- oder gar jahrelang verschimmeln und Staub ansetzen. Erstelle öfters neue Inhalte, pass dich deiner Zielgruppe an (und du solltest deine Zielgruppe kennen!).

Wenn du auf deiner Webseite regelmäßig etwas tust, dann kannst du dies gleich all deinen befreundeten Künstlern sagen.

 

Sei keine Eintagsfliege!

Bevor du nun los startest, sei dir immer bewusst, dass du einen sehr langen Atem brauchst.

Du bist schnell im Netz drin, aber viele sind auch sehr schnell wieder draußen.

Es gibt unzählige Künstlerwebseiten, die euphorisch online gestellt wurden, an denen aber schon seit Ewigkeiten nichts mehr gemacht wurde.

Ein eindeutiges Indiz für solche verwaisten Seiten sind die zahlreichen ungepflegten Gästebücher. Sei es, weil sie voll gespammt wurden mit unseriöser Werbung (keine gute Reputation!) oder sei es, dass seit Jahren keiner mehr einen Kommentar hinterlassen hat.

Ähnlich sieht es mit den Facebook- oder Twitterseiten aus.

Wenn der letzte Eintrag 1-2 Jahre alt ist, was sollte mich als User dazu bewegen deine Seite zu liken oder irgendwie mit ihr zu interagieren?

Dann lieber weniger Kanäle und dafür mehr Aktivität auf diesen.

Comicfliege
Schon wieder die Fliege gemacht?

 

Wenn du was machst, dann aus Überzeugung!

Wie bei deinen Bildern solltest du dir also Mühe geben und weder deine Webseite noch deinen sozialen Kanal leichtfertig ins Leben rufen.

Hier ist es wichtig, dass du dich vorher schon mit deinen Rechten und Pflichten (Impressum, Urheberrecht) auseinander setzt und vorbereitet bist.

Auch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der sozialen Netzwerke solltest du dir vorher gründlich durchgelesen haben.

Ich habe nicht wenige Künstlerseiten gesehen, welche nach kürzester Zeit wieder geschlossen wurden, weil den Machern die Datenschutzbestimmungen oder Werbestrategien von Facebook und Co. nicht gefallen haben.

Das weißt du am besten vorher.

 

Sei kein Spammer!

Foren- und Blogbetreiber aber auch Inhaber von Mailkonten hassen nichts so sehr wie Spammer.

Warum sollte dein Blogkommentar frei geschaltet werden, wenn du außer „Hier bin ich und das ist meine Webseite, also klick drauf!“ nichts zu sagen hast?

Warum sollte dich ein Forenbetreiber seiner Community zumuten, wenn du das freundliche „Hallo, das bin ich…“ überspringst und sofort zum „Schau dir meine Videos / Webseite / Facebookprofil an!“ kommst?

Oder würdest du einer E-Mail eine Antwort würdigen, wenn sie sinngemäß nur „Meine Seite. Verlinken. Jetzt.“ enthält?

Dummerweise sind viele Künstler der Meinung, dass genau dieses nervige Verhalten irgendeinen Erfolg bringen würde.

  • Blogkommentar: Gelöscht
  • Forenspam: Gelöscht
  • Nervige Mail: Gelöscht
  • Nutzen für den Werbenden: Gar keiner!
Unerwünschte Werbung
Fang erst gar nicht an zu nerven

 

 

Empfehlungen sagen viel über dich aus

Du kennst eine super Webseite, die dir sehr viel geholfen hat? Dann empfiehl sie doch!

Du kennst einen super Künstler, dessen Bilder dich immer inspiriert und beeindruckt haben? Dann empfiehl ihn doch!

Wenn du viel empfehlen kannst, zeigst du anderen, dass du jemand bist, der sich mit dem Thema beschäftigt hat und der viel weiß. Jemand sucht einen Geheimtipp, dann ist er bei dir an der richtigen Adresse.

Die Chancen selbst einmal von anderen empfohlen zu werden steigen dadurch natürlich auch. 😉

 

Arbeit darf man nicht scheuen

Eine Webseite, bestenfalls noch mit social Media Profilen, macht eine nicht zu unterschätzende Arbeit.

Will man Besucher anlocken, muss man sich immer Neues einfallen lassen und dafür vielleicht andere Dinge liegen lassen.

Der ein oder andere schaut vielleicht ganz ehrfürchtig oder gar neidisch darauf, dass ich seit 10 Jahren meine Webseite und ebenso lange mein Forum betreibe und dies recht gut läuft.

Doch der Weg dahin war lang und steinig.

Viel Arbeit und viel Zeit stecken da drin. Ich muss mich in viele neue Themenbereiche einlesen und immer Uptodate bleiben (Beispiel SEO: hier ändert sich regelmäßig etwas).

Und auch die laufende Pflege darf nicht unterschätzt werden. Von nichts, kommt auch nichts.

Das solltest du beachten!

Unterschätze nicht die Zeit und Arbeit
Viel Arbeit mit der Internetseite

 

Mach jetzt auf dich aufmerksam

Dir hat dieser Artikel weiter geholfen? Dann empfehle ihn doch auf deinem Facebook-Kanal. 😉

 

Produktempfehlungen

*Amazon Partner-Link

Amazon: Eine Galerie finden
Eine Galerie finden
Kreatives-Marketing-fuer-Kuenstler Kreatives Marketing für Künstler Amazon: SMART ART MARKETING
SMART ART MARKETING
Amazon: Der Künstler als Unternehmer?!
Der Künstler als Unternehmer?!
Amazon: Von Kunst leben.
Von Kunst leben.
Amazon: Wie überlebe ich als Künstler?
Wie überlebe ich als Künstler?
Amazon: Wie Künstler mit Social Network bekannt werden
Wie Künstler mit Social Network bekannt werden
Amazon: Kunst im Internet erfolgreich präsentieren und vermarkten
Kunst im Internet erfolgreich präsentieren und vermarkten
Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir

Letzte Artikel von Zeichenkurs (Alle anzeigen)



Teil doch mal!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

4 Comments

  1. Elena

    Hey 🙂
    Das ist wirklich ein richtig toller Artikel geworden, sehr hilfreich und übersichtlich!
    Vielen Dank für deine Mühe die ganzen Infos so schön gebündelt in einen Artikel zu packen!

  2. Sina

    Huhu 🙂
    Danke für diesen echt hilfreichen Artikel! Da sind einige Ansätze dabei, die man wirklich mal ausprobieren sollte!
    Gut, dass du nochmal angesprochen hast, wie viel Arbeit die Pflege der sozialen Kanäle in Anspruch nimmt, denn das sollte man wirklich nicht unterschätzen.

  3. Salü Stefanie,

    vielen Dank für diesen Einblick. Es ist schön zu erfahren dass man seine Bekanntheit steigern kann. Und auch toll zu sehen welcher Aufwand dennoch dahinter steckt. Mit deinen erlenten Berufen hast du natürlich prima Informationen. Und dazu danke dass du sie an uns weitergibst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.