8 Fakten, die du über Marker wissen solltest

Heute gibt es 8 Fakten über Marker, die du wissen musst. Da ich mich ja schon eine sehr lange Zeit mit Layoutmarkern beschäftige, wollte ich das gesammelte Wissen meines Blogs an dieser Stelle einmal bündeln. So findest du schneller, was ich in diesem Blog bereits so alles über Marker geschrieben habe.

8 Fakten über Marker: Was du über Marker wissen solltest

Du kennst die Copicmarker? Klar, die kennt ja eigentlich jeder, der regelmäßig zeichnet. Aber wusstest du auch, was das Besondere an ihnen ist? Weißt du auch, dass es neben den Copics auch andere Layoutmarker gibt, die so ähnlich oder gar genauso gut sind?

In diesem übersichtlichem Artikel erzähle ich dir alles, was ich in den letzten Jahren über Marker gelernt habe.

 

1. Was sind Marker?

Üblicherweise verbindet man mit dem Wort Marker diese neongelbem Stifte mit den breiten Flächen. Diese Stifte nutzt man zum Markieren (daher auch der Name) von Textauszügen. Die qietschgelbe Farbe sticht sofort ins Auge und so hat man sich alle wichtigen Passagen eines längeren Textes hervorragend hervorgehoben. Kennen Viele auch noch aus der Schule (ja nicht zu viel anmarkern). 😀

Und dann gibt es aber noch Layoutmarker. Bevor die Künstler sie für sich entdeckt haben, wurden sie oft bei (Innen-) Architekten und (Mode-) Designern benutzt um schnell ein farbliches Bildkonzept zu erstellen. Aber durch ihre tollen Eigenschaften der Alkoholfarbe lassen sie sich wunderbar als hochwertigeren Ersatz von Filzstiften benutzen.

Wer also gerne mit Filzstiften arbeitet und sich schon immer über diese hässlichen Streifen geärgert hat, der hat mit Layoutmarkern DAS Malwerkzeug gefunden um nahezu streifenfrei zu malen.

 

2. Welche Sorten gibt es?

Neben den allseits bekannten Copics gibt es noch verschiedene andere Marken. Auch sind nicht alle Stifte, die den Namen „Marker“ tragen, mit Alkoholfarbe, wie der eingangs erwähnte grelle Textmarker zum Hervorheben von Textstellen.

8 Fakten über Marker

 

Arten und Marken

Es gibt verschiedene Bezeichnungen für die verschiedenen Marker. Anbei einige Beispiele:

  • Layoutmarker
  • Textmarker
  • Flipchart / Whiteboardmarker
  • Permanentmarker
  • Kreidemarker
  • Neon Marker
  • Löschstift
  • Lackmarker

 

Alkoholmarker

Zu den Layoutmarkern mit Alkoholfarben zählen unter anderem diese Marken:

  • Copic
  • Twin Touch
  • Stylefile
  • Alpha Design
  • Delta Rotbart
  • Molotow Basic Sketcher
  • Chameleon Color Pens
  • Spectrum Noir
  • Triamarker / TRIA® Marker
  • Montana Markersystem
  • Promarker
  • Letraset ProMarker
  • TOMBOW® Dual Brush Pen
  • Berol Prismacolor Marker
  • Studio Series Dual-Tip Alcohol Markers
  • Graphmaster Grafikmarker
  • Graph’it Marker, Alkohol Doppelspitze Basic colors

 

Acrylmarker

Es gibt einige Marker mit Acrylfarben. Dazu gehören:

  • Liquitex Paint Marker breit / fein
  • AMSTERDAM Acrylmarker
  • Schmincke AERO COLOR® Professional LINER
  • SAKURA® Pigma® Micron®
  • MARABU Deco Painter
  • SOLO GOYA TRITON Acrylic Paint Marker

 

Tuschemarker

Die Tusche in den Markern ist in der Regel von sehr hoher Qualität, lichtecht und wasserfest. Zu den Tuschemarkern gehören beispielsweise:

  • MOLOTOW™ Aqua Ink Komplett-Set Pump Softliner
  • Faber-Castell PITT Artist Pen Tusche
  • Faber-Castell  MULTIMARK permanent
  • AD Chartpak Marker
  • Pelikan Permanent Marker
  • STABILO swing cool
  • Uni-posca PC-1M Paint Marker
  • SHARPIE FINE PASTEL
  • LYRA

 

Wasserfarben

Interessant sind auch die Stifte, deren Farbe anschließend mit Wasser vermalt werden kann wie beispielsweise bei den

  • WINSOR & NEWTON™ Professional WATER COLOUR™ Marker

 

Spezielles

Dann gibt es für besondere Anwendungsgebiete noch einige andere verschiedene Stifte, die auch des öfteren als Marker bezeichnet werden:

  • SuperChalks Flüssigkreide-Marker
  • Edding
  • MW Handel Gel-Textmarker
  • Window-Marker
  • Pilot FriXion Colors Erasable Marker

 

Besondere Farben

Bislang habe ich verschiedene Marker mit Tusche- und Alkoholfarben ausprobiert. Sie sind beide wasserfest, unterscheiden sich darüber hinaus aber deutlich in ihren Eigenschaften.

 

Tusche

Folgende Artikel habe ich bislang über Tuschemarker geschrieben:

Zeichentusche: PITT artist pen

Molotow Grafx Aqua Ink Pump Softliner

 

Alkoholfarbe

Du findest in meinem Blog zahlreiche Artikel über Alkoholmarker:

ShinHanArt Touch Twin Marker – die neue Generation

Illustrations- und Layout Marker: stylefile marker von Publikat

Illustrations- und Layout Marker: Alpha Design Marker von Alphacolor

Illustrations- und Layout Marker: Delta Marker von ROTB ART

Illustrations- und Layout Marker: Molotow Basic Sketcher Twin-Markers

Illustrations- und Layout Marker: Copic und Copic Ciao

Was sind Chameleon Color Tones Marker? Vorstellung & Vergleich [Update]

 

3. Sind alle Marker gleich?

Bei all den verschiedenen Markern, ihren Unterschieden und ihren Gemeinsamkeiten, verliert man schnell den Überblick. Daher habe ich in einem großen Artikel sechs verschiedene Layoutmarker auf Alkoholbasis mit einander verglichen.

Der ultimative Markertest: Copic, Touch, Alpha, Delta, stylefile, Molotow und Gundam

 

4. Was kosten Marker?

Die Preise von Layoutmarkern unterliegen einigen saisonalen Schwankungen. Ich habe über zwei Jahre je am Jahresanfang und am Jahresende die Preise der verschiedenen Marken miteinander verglichen.

Marker Preisentwicklung (Copic, Touch, stylefile, Delta, Alpha, Molotow)

 

5. Wie benutze ich Marker?

Es gibt nicht den einen Weg um richtig mit Layoutmarkern umzugehen. Die Art und Weise wie ich mit Illustrationsmarkern male, habe ich beispielsweise in diesen Artikeln beschrieben:

Videos: Kakao-Karten mit Markern kolorieren

Marker Farbauftrag – ein Bild entsteht

 

6. Welches Papier sollte ich benutzen?

Es kursieren viele (halb-) Wahrheiten über die bevorzugten Papiere für Alkoholmarker im Internet. Welche Fehler man machen kann und bei welchem Papier man die optimalen Bedingungen für die Eigenschaften der Marker erhält, habe ich in diesem Artikel beschrieben:

Der ultimative Markerpapier Vergleich

 

7. Womit kann ich sie kombinieren?

Marker sind nicht nur untereinander kombinierbar. Bei vielen Künstlern haben sich zum Beispiel weiße Gelstifte etabliert. Man kann aber, den Mut vorausgesetzt, noch viel mehr mit Markern kombinieren, als man vielleicht denken würde. Ausprobiert habe ich bislang Folgendes:

Weißer Gelstift und Marker

Mischtechnik: Buntstifte und Marker Blender

Arbeiten mit Rubbelkrepp – auf Markerpapier

 

8. Ist die Farbe lichtecht?

Wie sehr schadet das Sonnenlicht meinen Bildern, die ich mit Copics, Touch, Stylefile oder anderen Layoutmarkern gemalt habe? In meinem Langzeit Sonnentest habe ich sowohl helle als auch dunkle Farben von sechs verschiedenen Markern miteinander verglichen.

Langzeittest: Markerfarbe vor Sonnenlicht schützen?

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir


Teil doch mal!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.