Review & Vergleich: Spectrum Noir Alkoholmarker

Auf der Creativa 2016 in Dortmund habe ich ein 24er Set Spectrum Noir Marker in Pastellfarben ergattern können. Diese Marker möchte ich natürlich jetzt ausführlich vorstellen und mit den anderen gänigen Alkoholmarkern auf dem deutschen Markt vergleichen. 😉

Was sind Spectrum Noir Marker?

Die Spectrum Noir Alkoholmarker werden für die Crafter’s Companion in China hergestellt.

Vertrieben werden sie in den USA von Darice, in Großbritannien von der Crafter’s Companion und in Deutschland werden die Marker von der Rayher Hobby GmbH vertrieben (von denen es auf dem deutschen Markt auch passendes Markerpapier gibt).

Die Farben verlaufen beim Malen ineinander und hinterlassen bei richtigem Gebrauch keine Streifen oder Linien. Die Marker sind 2-seitig mit einer Keil- und einer Kugelspitze ausgestattet, welche sich auch wechseln lassen. Pinselspitzen lassen sich nachrüsten. Die Farbe ist schnelltrocknend, ungiftig und hat im Gegensatz zu anderen Layoutmarkern einen eher schwachen Alkoholgeruch.

Neben den klassischen Layoutmarkern auf Alkoholbasis gibt es von der Linie Spectrum Noir beispielsweise auch noch Sparkle* und Aqua Marker* sowie (Nachfüll-) Tinten und vermalbare Buntstifte*.

Spectrum Noir Marker Set Pastell
24er Pastell Set

 

Welche Farben gibt es?

Insgesamt gibt es 168 Farben, inklusive Colourless Blender (farbloser Marker) und schwarz. Sie sind auf dem Papier sehr gut deckend und von leicht pastellig bis kräftig.

Hier kannst du dir eine blanko Farbtabelle zum Ausmalen herunter laden.

Spectrum Noir Color Chart Alle Farben
Spectrum Noir Farbtabelle

Das Farbordnungssystem ist so gestaltet, dass Farben mit einer 1 sehr hell sind und je höher die Zahl der Stiftfarbe, desto dunkler die Farbe ist. Die Buchstaben auf den Stiften geben an zu welcher Farbfamilie der jeweilige Stift gehört. Die Bezeichnungen sind beispielsweise so angegeben:

  • True Black = echtes Schwarz / Tiefschwarz
  • Blender = Farbloser Marker
  • BG = Brown Gray (Braun-Grau)
  • BGR = Blue Gray (Blau-Grau)
  • BP = Bright Pink (Hellrosa)
  • BT = Blue Turquoise (Blau-Türkies)
  • CG = Citrus Green (Zitronengrün)
  • CR = Coral Red (Korallrot)
  • CT = Citrus Yellow (Zitronengelb)
  • DG = Dull Green (Mattgrün)
  • DR = Dark Red (Dunkelrot)
  • EB = Earth Brown (Erdbraun)
  • FL = Fluorescent (Fluoreszierend, Leuchtend)
  • FS = Flesh (Fleisch-/ Hautfarben)
  • GB = Gold Brown (Goldbraun)
  • GG = Green Gray (Grün-Grau)
  • GT = Green Turquoise (Grün Türkies)
  • HB = Hydrangea Blue (Hortensien Blau)
  • IB = Ice Blue (Eisblau)
  • IG = Ice Gray (Eisgrau)
  • JG = Jade Green (Jadegrün)
  • LG = Light Green (Hellgrün)
  • LV = Lavender (Lavendel)
  • LY = Light Yellow (Hellgelb)
  • OR = Orange
  • PL = Purple (Purpur)
  • PP = Pale Pink (Blassrosa)
  • TB = True Blue (Echtes Blau / Tiefblau)
  • TN = Tan (Dunkelgelb / Hellbraun)

 

Preise & Sets

Es gibt alle 168 Farben* dieser Alkoholmarker in 16 verschiedenen Sets:

6er Sets:
Preis um die 8,79 € pro Set (Stand: 20.04.2016).

24er Sets:
Preis um die 31,06 € pro Set (Stand: 20.04.2016).

Spectrum Noir aufgemalte Farbtabelle
Die Farben auf dem Papier

 

Zubehör

Außerdem gibt es Aufbewahrungsboxen, Nachfülltinten sowie Ersatzspitzen für die Spectrum Noir Marker.

 

Besonderheiten & Vergleich mit anderen Markern

Die Spectrum Noir sind inzwischen die 8te Sorte Alkoholmarker, die ich getestet habe. In diesem Abschnitt lasse ich daher meine Erfahrungen und Eindrücke der bisherigen Tests und Artikel mit einfließen und vergleiche diese Marker einmal direkt mit den anderen Marken.

 

Welches Papier sollte man nutzen?

In meinem Markerpapier Test waren die Spectrum Noir zwar noch nicht enthalten, doch gelten für sie genau die gleichen Regeln wie für andere Alkoholmarker natürlich auch. Daher heißt es auch hier: Markerpapier benutzen und so die Eigenschaften der speziellen Farbe optimal ausnutzen und ein zusätzliches Aussaugen der Farben verhindern. 😉

Verschiedene Markerpapiere
Verschiedene Markerpapiere

 

Lichtbeständigkeit

Vor einiger Zeit habe ich verschiedene Alkoholmarker einen langen Zeitraum dem Sonnenlicht ausgesetzt. Da auch die Spectrum Noir Marker lichtunbeständige Alkoholfarbe beinhalten, gelten die Erkenntnisse meines Markerfarbe vs. Sonnenlicht Tests auch für sie. Grade die sehr hellen Töne verblassen besonders schnell, daher sollten hier einige Vorkehrungen getroffen werden, welche ich in meinem damaligen Artikel erläuert habe.

Sonnentest
Wie viel Sonnenlicht verträgt die Markerfarbe?

 

Farbauftrag

Ebenso wollte ich einmal wissen wie viele Schichten Markerfarbe man übereinander malen und so neue Farbtöne erzeugen kann. Auch hierzu habe ich einen Artikel geschrieben in dem ich den Markerfarbauftrag im Fokus hatte.

Je nach Farbton können 4-5 Schichten übereinander gemalt werden um einen dunkleren Farbton zu erhalten. In etwa war dies auch mit den anderen Layoutmarkern möglich.

Spectrum Noir Test Farbauftrag
Farbauftrag Test

 

Spectrum Noir in Kombination

…mit Copic, Touch Twin, Stylefile, Alpha Design, Delta Rot Bart und Molotow Basic Sketcher.

Die Frage aller Fragen, wenn man sich verschiedene Marker kauft, lautet: kann ich die neuen Marker mit denen, die ich bisher habe, kombinieren? Im Grunde genommen spricht da absolut nichts gegen, denn die Farben sind alle auf Alkoholbasis. Nichtsdestotrotz habe ich mal getestet wie sich die Spectrum Noir mit anderen Markern zusammen verhalten.

Links ist die Spectrum Noir Farbe, rechts die der anderen Marke. Dabei habe ich im Wechsel zuerst die Farbe des anderen und dann die des Spectrum Noir Markers aufgetragen, im Feld daneben andersherum (also: anderer – SPN, SPN – anderer, anderer – SPN, SPN – anderer).

Spectrum Noir Test Mischen mit anderen Markern
Mischen & Verblenden mit anderen Layoutmarkern

Untereinander lassen sich die Spectrum Noir recht gut kombinieren (siehe unten stehendes Bild mit dem Blumenornament).

In Kombination mit den anderen Markern ließen sie sich meiner Meinung nach immer dann am besten vermalen, sobald ich zuerst die Farbe der Spectrum Noir und dann erst die der anderen Marker aufgetragen und zum Schluss noch einmal mit dem Spectrum Noir drüber gemalt habe.

Das muss jetzt aber nicht unbedingt an der Beschaffenheit der Tinte, sondern kann eher an der Leucht- und Deckkraft der Farbpigmente liegen. Die dunkleren Farben verlaufen besser, sobald der Untergrund durch einen anderen Marker bereits angefeuchtet wurde.

 

Beispiele

Hier ein paar Maltests von mir, die ich mit den Spectrum Noir Markern erstellt habe. So lange habe ich sie noch nicht und leider hat sich mein Fokus derzeit weg von den Markern und hin zu vielen anderen Materialien verschoben, weshalb ich derzeit noch nicht die Hülle und Fülle an Beispielbildern bieten kann. Früher oder später werden aber sicherlich welche folgen. 😉

Spectrum Noir Marker Farbtest
Farbtest mit dem Pastell-Set
Spectrum Noir Beispielbild Blumen Ornamente
Blumen & Ornamente mit silbernen Konturen

 

Meine Eindrücke

Spectrum Noir sind auf jedenfall eine weitere gute Alternative zu Copic Markern. Ihr Farbauftrag ist sehr feucht und gut deckend. Die dünne Spitze ist recht fest und meiner Meinung nach eher hart. Dafür ist die breite Seite weicher.

Spectrum Noir Marker ohne Kappen
Spectrum Noir Marker

 

Andere Artikel zum Thema

 

Zusammenfassende Artikel

 

Weiterführende Links

Folge mir

Zeichenkurs

Ich bin eine nerdige Zeichnerin. Durchs Zeichnen bin ich zu meiner ersten Webseite gekommen und damit zu viel Fachwissen und meinen Beruf.
Am liebsten zeichne ich kleine Comictierchen oder so Zeugs mit Comicaugen - und Meerjungfrauen! ^^ Meine Lieblinge sind die Touch Marker, aber ich probiere mich - auch dank des Blogs - durch alle Materialien und Motive durch.
Ich stehe jederzeit offen für Fragen und freue mich riesig über dein Feedback! 😉

LG Steffi
Folge mir


Teil doch mal!
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0Share on Tumblr0Email this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.